Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Altersvorsorge durch den Betrieb: Das gilt 2009

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Nicht nur die reinen Arbeitgeberzuschüsse sind auch 2009 bis zur Beitragsbemessungsgrenze von 4 % in der Rentenversicherung sozialabgabenfrei. Auch die umgewandelten Beiträge bleiben es weitgehend.

Für Sie bei der Entgeltabrechnung ist dabei entscheidend, wie sich die verschiedenen Formen der betrieblichen Altersvorsorge (Direktzusage, Unterstützungskasse, Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds) im kommenden Jahr in der Praxis auswirken. Hier die aktuelle Übersicht:

Direktzusage: Lohnsteuer/Einkommensteuer

Nach § 3 Nr. 63 EStG ist die Leistung des Arbeitgebers zur Pensionsrückstellung kein Arbeitslohn. Auch die vom Unternehmen getragenen Beiträge an den Pensionssicherungsverein sind steuerfrei.

Sozialversicherung

Kein Arbeitslohn = keine Sozialversicherungsbeiträge. Liegt eine Entgeltumwandlung vor, beträgt die Grenze aber maximal 40 % der Beitragsbemessungsgrenze zur Rentenversicherung 2009 (voraussichtlich 5.400 Euro im Westen und 4.550 Euro im Osten)

Unterstützungskasse:

Lohnsteuer/Einkommensteuer

Nach § 3 Nr. 63 EStG ist die Leistung des Arbeitgebers zur Pensionsrückstellung kein Arbeitslohn. Auch die vom Unternehmen getragenen Beiträge an die Unterstützungskasse sind steuerfrei.

Sozialversicherung

Kein Arbeitslohn = keine Sozialversicherungsbeiträge. Liegt eine Entgeltumwandlung vor, beträgt die Grenze aber maximal 40 % der Beitragsbemessungsgrenze zur Rentenversicherung 2009 (voraussichtlich 5.400 Euro im Westen und 4.550 Euro im Osten)

Pensionskasse:

Lohnsteuer/Einkommensteuer

Arbeitgeberbeiträge bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze 2009 bleiben steuerfrei. Bei Verträgen, die nach dem 31.12.2004 geschlossen wurden, bleiben zusätzlich 1.800 Euro steuerfrei. Hier ist Pauschalbesteuerung ausgeschlossen (anders als bei Verträgen, die vor 2005 abgeschlossen wurden. Hier können Sie bis zu 1.752 Euro pauschal besteuern).

Sozialversicherung

Bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze 2008 bleiben die Beiträge beitragsfrei. Der übersteigende Beitrag ist beitragspflichtig. Achtung: Pauschalversteuerte Beiträge sind nur beitragsfrei, wenn keine Entgeltumwandlung vorliegt!

Pensionsfond:

Lohnsteuer/Einkommensteuer

Arbeitgeberbeiträge bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze 2008 bleiben steuerfrei. Bei Verträgen, die nach dem 31.12.2004 geschlossen wurden, bleiben zusätzlich 1.800 Euro steuerfrei. Hier ist Pauschalbesteuerung ausgeschlossen (anders als bei Verträgen, die vor 2005 abgeschlossen wurden. Hier können Sie bis zu 1.752 Euro pauschal besteuern).

Tipp: Leistungen des Arbeitgebers zur Übernahme bestehender Versorgungsverpflichtungen sind ggfs. ebenfalls steuerfrei.

Sozialversicherung

Bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze 2008 bleiben die Beiträge beitragsfrei. Der übersteigende Beitrag ist beitragspflichtig.

Der Vollständigkeit halber hier für Sie alle (voraussichtlichen) Rechengrößen 2009 im Überblick:

Sachbezugswerte 2009:

Verpflegung 210 Euro/Monat (2008: 205 Euro)
Frühstück 46 Euro/Monat (2008: 45 Euro)
Mittagessen 82 Euro /Monat (2008: 80 Euro)
Abendessen 82 Euro/Monat (2008: 80 Euro)
Unterkunft: 204 Euro/Monat (2008: 198 Euro)

Beitragsbemessungsgrenzen 2009:

Renten- und Arbeitslosenversicherung:

Ost 5.400 Euro (2008: 5.300 Euro)
West 4.550 Euro (2008: 4.500 Euro)

Kranken- und Pflegeversicherung

West 3.675 Euro (2008: 3.600 Euro)
Ost 3.675 Euro (2008: 3.600 Euro)

Sie sehen:

Für Sie als Entgeltrechner – aber auch für Arbeitgeber – ist frühzeitige Informationen über wichtige Änderungen rund um die Sozialversicherungen unumgänglich. Und das gilt mit der geplanten Einführung des Gesundheitsfonds und den neuen Lohnsteuerrichtlinien 2009 umso mehr!

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige