Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Sozialversicherung: Arbeitsunfähigkeit - Darf der Mitarbeiter vorzeitig zurückkehren?

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Frage: Gelegentlich kommen Mitarbeiter wieder zur Arbeit, obwohl sie noch krankgeschrieben sind. Wir freuen uns ja über das Engagement. Aber rechtlich fühlen wir uns unsicher. Kann ein Mitarbeiter, der einen Fehler gemacht hat, sich etwa darauf berufen, er sei noch krank gewesen?

Sozialversicherung: Kein Versicherungsschutz während der Erkrankung

Antwort: Die ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung macht eine Aussage darüber, wie lange der Mitarbeiter voraussichtlich krank sein wird. Auch wenn der Mitarbeiter sich wieder fit fühlt, sollten Sie ihn niemals ohne ärztlich Gesund- oder Unbedenklichkeitsbescheinigung wieder arbeiten lassen. Denn hat er während der Krankschreibung in der Arbeit einen Unfall oder verschlimmert sich die Erkrankung, hat er keinen Versicherungsschutz, Sie bekommen Schwierigkeiten mit der Berufsgenossenschaft. Das ist es nicht wert.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige