Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Sozialversicherung: Trunkenheitsfahrt ist kein Arbeitsunfall

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Der Fall: Ein Arbeitnehmer hatte auf dem Weg zur Arbeit einen tödlichen Autounfall erlitten. Eine daraufhin erstellte Blutprobe ergab eine erhebliche Blutalkoholkonzentration.

Nachdem die gesetzliche Unfallversicherung deshalb ihre Leistungen verweigerte, klagte die Witwe diese ein – allerdings vergeblich: Der Mann war absolut fahruntüchtig gewesen und hat den Unfall deshalb selbst verschuldet. Damit scheiden Leistungen der Unfallversicherung aus (LSG Sachsen-Anhalt, 17.4.2008, L 6 U 39/04).

Sozialversicherung: Sorgen Sie mit einem Alkoholverbot vor

Fazit: Sprechen Sie ein betriebliches Alkoholverbot aus. So tun Sie Ihr Möglichstes, damit es bei Ihnen nicht zu Fällen wie diesem kommt.

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige