Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Sozialversicherung: Unterbrechungsmeldung bei Krankentagegeld

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Frage: Einer unserer Mitarbeiter ist erkrankt. Er ist privat krankenversichert und bekommt von seiner Versicherung ein Krankentagegeld.

Nun hat mich die Krankenkasse zur Abgabe einer Unterbrechungsmeldung aufgefordert. Bleibt das Beschäftigungsverhältnis im sozialversicherungsrechtlichen Sinne nicht für einige Zeit weiter bestehen?

Sozialversicherung: Änderung zum 1.1.2008

Antwort: Hier ist zum 1.1.2008 eine Änderung eingetreten. Seit diesem Zeitpunkt gilt, dass das Versicherungsverhältnis Ihres Mitarbeiters unterbrochen wird, wenn er Krankentagegeld bezieht. Bis 31.12.2007 galt für privat krankenversicherte Beschäftigte, die renten- und arbeitslosenversicherungspflichtig waren: Wurde die Entgeltzahlung für mehr als einen Monat unterbrochen, blieb das Beschäftigungsverhältnis im sozialversicherungsrechtlichen Sinne für einen Monat weiter bestehen. Aufgrund der Änderung zum 1.1.2008 ist diese Ausnahmeregelung weggefallen. Der Bezug von Krankentagegeld führt jetzt – wie bereits der Bezug von Krankengeld auch – zur Unterbrechung des Versicherungsverhältnisses.

Sozialversicherung: Unterbrechungsmeldung bei privater Versicherung

Das heißt für Sie: Wird die Beschäftigung nicht innerhalb eines Monats wieder aufgenommen, müssen Sie auch dann eine Unterbrechungsmeldung abgeben, wenn Ihr Mitarbeiter Krankentagegeld aus einer privaten Versicherung erhält. Beachten Sie bitte: Tritt diese Situation in Zusammenhang mit unbezahltem Urlaub auf, gilt die versicherungspflichtige Beschäftigung noch für einen Monat weiter.

Sozialversicherung: Beispiel zur Unterbrechungsmeldung

Beispiel: Ihr Mitarbeiter ist arbeitsunfähig. Sie zahlen das Entgelt bis zum 8.7.2008 fort. Danach er hält der Erkrankte ein Krankentagegeld bis zum 9.10.2008. Es schließt sich unbezahlter Urlaub an, der vom 10.10.2008 bis zum 16.12.2008 dauert. Ergebnis: Sie reichen bei der Einzugsstelle eine Unterbrechungsmeldung ein. Datum des Be ginns der Unterbrechung ist der 9.7.2008. Das versicherungsrechtliche Beschäftigungsverhältnis besteht weiter für die Zeit vom 10.10.2008 bis zum 9.11.2008. Ihre Abmeldung erfolgt zum 9.11.2008. Ihre erneute Anmeldung des Beschäftigten erfolgt zum 17.12.2008.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige