Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Sozialversicherung: Was tun mit Mitarbeitern, die 2010 krankenversicherungsfrei werden?

0 Beurteilungen
Lohn Gehalt Sozialversicherung

Von Günter Stein,

Frage: Wir haben zwei Mitarbeiter, die aufgrund einer Gehaltserhöhung 2010 wohl versicherungsfrei werden. Was müssen wir in Bezug auf die geplanten Änderungen beachten?

Frage: Wir haben zwei Mitarbeiter, die aufgrund einer Gehaltserhöhung 2010 wohl versicherungsfrei werden. Was müssen wir in Bezug auf die geplanten Änderungen beachten?

Sozialversicherung: Wer krakenversicherungsfrei wird

Antwort: Regelmäßig zum Jahreswechsel müssen Sie prüfen, ob Ihre Mitarbeiter im kommenden Jahr krankenversicherungspflichtig oder -frei sind. Krankenversicherungsfrei

wird Ihr Mitarbeiter gemäß § 6 SGB V, wenn

  • sein regelmäßiges Arbeitsentgelt 2010 voraussichtlich die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreiten wird und
  • die Jahresarbeitsentgeltgrenze auch schon in den 3 vorhergehenden Jahren (2007, 2008 und 2009) überschritten wurde.

Sozialversicherung: Wann Mitarbeiter sich privat versichern dürfen

Gehaltserhöhungen können – entgegen den bisherigen Plänen der Bundesregierung – auch jetzt zum Jahreswechsel 2009/2010 nur dann dazu führen, dass Ihr Mitarbeiter krankenversicherungsfrei wird. Er kann sich dann privat krankenversichern oder auch freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse bleiben. Fragen Sie die beiden Mitarbeiter deshalb, welche Variante sie wünschen.

Achtung: Umgekehrt kann aber auch die alljährliche Erhöhung der Jahresarbeitsentgeltgrenze dazu führen, dass ein bislang krankenversicherungsfreier Mitarbeiter wieder krankenversicherungspflichtig wird. Informieren Sie in diesem Fall den Arbeitnehmer. Er muss Ihnen mitteilen, ob er zurück in die gesetzliche Versicherung kehrt, oder nicht.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige