Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Was Sie bei der Beschäftigung von Hausfrauen besonders beachten müssen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Hausfrauen sind in puncto Arbeitszeit oft flexibler als andere Arbeitnehmer. Aber: Sie müssen ständig auf die Schulzeiten ihrer Kinder oder die Zeiten, in denen die Kinder im Kindergarten oder bei Angehörigen untergebracht sind, Rücksicht nehmen.

 

Tipp: Wenn Sie mehrere Hausfrauen beschäftigen, ist es unter Umständen möglich, die Vorteile einer durchgeplanten Arbeitseinteilung (des sogenannten Jobsharing) zu nutzen. Dabei sind die „Zeitfenster“, die die Frau zur Verfügung hat, von vorneherein zu berücksichtigen.

Manchmal ist es recht mühsam, die Idealbesetzung zu finden. Sie müssen möglicherweise mit vielen Bewerberinnen sprechen, bevor Sie eine passende Zusammenstellung erreichen.

Wichtig: Vergewissern Sie sich, dass sich die geschilderten Verhältnisse (insbesondere Unterbringung der Kinder) in nächster Zeit voraussichtlich nicht ändern werden.

Sichern Sie sich hierbei zusätzlich ab, indem Sie in den Arbeitsvertrag eine Klausel aufnehmen, wonach die Hausfrau bei einer Änderung bestimmter Verhältnisse auch mit dem Einsatz in anderen Bereichen Ihres Betriebes einverstanden ist.

 

 

Muster für eine Versetzungsvereinbarung:

„Frau Martha Schneider wird in Teilzeit in unserer Verpackungsabteilung eingesetzt. Die Einteilung der Arbeitszeit erfolgt durch den Arbeitgeber. Sollte Frau Schneider diese Arbeitszeit auf privaten bzw. familären Gründen nicht mehr einhalten können, darf sie in der Erfassungsabteilung eingesetzt werden. Die Geschäftsleitung hat das Recht, Frau Schneider bei Bedarf auch in anderen Abteilungen oder Betriebsteilen einzusetzen.“

Wird die Hausfrau geringfügig beschäftigt (sog. Mini-Jobber) müssen Sie grundsätzlich nur Sie Pauschalbeiträge zur Kranken- und Rentenversicherung bezahlen. Wichtig gerade bei Hausfrauen: Sie müssen Ihre Mitarbeiterin darüber informieren, dass sie auf die Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Rentenversicherung verzichten können.

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige