Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Urlaubsanspruch: Muss der Mitarbeiter seine Urlaubsanschrift mitteilen?

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Urlaubsanspruch

Von Günter Stein,

Frage: Wollen unsere Mitarbeiter in Urlaub gehen, müssen sie einen Urlaubsantrag ausfüllen. Sie müssen angeben wann und für wie lange sie in Urlaub gehen.

Wie selbstverständlich hatten wir auf dem Urlaubsantrag eine Spalte, in der wir die Mitarbeiter ihre Urlaubsanschrift eintragen ließen. Einer unserer Mitarbeiter weigert sich nun uns seine Urlaubsanschrift mitzuteilen. Dies würde unseren Interessenskreis nicht berühren. Wir möchten ihn nun gerne abmahnen, geht das?

Urlaubsanspruch: Urlaubsanschrift ist Privatsphäre des Mitarbeiters

Antwort: Nein, das geht nicht. Mit dieser Frage greifen Sie als Arbeitgeber ungerechtfertigt in die Privatsphäre der Mitarbeiter ein und könnten sich – falls es mit einem Arbeitnehmer zum Streit kommt – sogar eine Schadenersatzklage einhandeln. Die Begründung hierfür steht aber nicht im Bundesurlaubgesetz, sondern im Entgeltfortzahlungsgesetz. Dort heißt es in § 5 Abs. 2 EFZG:

Urlaubsanspruch: Anspruch auf Urlaubsanschrift erst bei Arbeitsunfähigkeit

Hält sich der Arbeitnehmer bei Beginn der Arbeitsunfähigkeit im Ausland auf, so ist er verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit, deren voraussichtliche Dauer und die Adresse am Aufenthaltsort in der schnellstmöglichen Art der Übermittlung mitzuteilen.

Der Umkehrschluss hieraus: Wenn Ihnen Ihr Arbeitnehmer, den Aufenthaltsort im Urlaub erst im Falle einer Erkrankung mitteilen muss, dann heißt das im Umkehrschluss, dass vorher für ihn keine Pflicht zur Mitteilung besteht.

Urlaubsanspruch: Nicht pauschal die Urlaubsanschrift abfragen

Tipp: Verlangen Sie nicht pauschal von jedem Arbeitnehmer, dass er Ihnen im Urlaubsantrag die Urlaubsanschrift hinterlässt. Machen Sie dies vom Einzelfall abhängig. Ist Ihr Arbeitnehmer Wissensträger oder hat er die Leitung eines Projektes oder kannirgendetwas anbrennen, so dass es sein kann, dass Sie ihn hier mal um Rat fragen müssen, dann muss er Ihnen auch die Anschrift hinterlassen. Sonst aber nicht!

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht