Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Betriebsveranstaltungen 2010: So machen Sie alles richtig

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Mitarbeiterfuehrung 03 S

Von Günter Stein,

Der Frühjahrs-Betriebsausflug steht an? Das ist grundsätzlich gut so. Denn: Betriebsausflüge sind immer geeignet, den Zusammenhalt der Mitarbeiter und ihre Bindung ans Unternehmen zu stärken. Allerdings wird die Sache lohnsteuer- und sozialabgabenpflichtig, wenn

:

  • Sie mehr als 2 gleichartige Veranstaltungen durchführen und/oder
  • die Kosten 110 € pro Mitarbeiter (einschließlich Umsatzsteuer) übersteigen.

Der Bundesfinanzhof hat Ihre Gestaltungsmöglichkeiten in 3 Entscheidungen präzisiert.

Der Teilnehmerkreis entscheidet über die „Gleichartigkeit“ der Veranstaltung

In diese Falle tappte ausgerechnet ein Steuerberater. Er hatte seine Mitarbeiter in einem Jahr zu einem Betriebsausflug, einer Karnevals- und einer Weihnachtsfeier eingeladen und außerdem zu einer Feier anlässlich des 10-jährigen Kanzlei-Jubiläums. Karnevals- und Jubiläumsfeier wurden als steuerpflichtiger Arbeitslohn gewertet. Der Steuerberater meinte, zumindest die Jubiläumsfeier müsse als „andersartige“ Veranstaltung außen vor bleiben – und scheiterte. Weil derselbe Personenkreis eingeladen war, wie bei den anderen Veranstaltungen, kam es auf den Anlass nicht an (BFH, VI R 68/00).

Fazit: Wenn Sie Mitarbeiter wegen langjähriger Betriebszugehörigkeit ehren und deshalb keine andere Veranstaltung streichen wollen, laden Sie entweder nur die Jubilare (evtl. mit Vorgesetzten) ein. Dann handelt es sich um einen anderen Personenkreis als beispielsweise beim Betriebsausflug. Oder Sie ehren jeweils nur einen einzelnen Jubilar im Kreis ausgewählter Mitarbeiter. Das ist dann zwar keine Betriebsveranstaltung (R 72 Abs. 2 LStR), aber dennoch steuerfrei, sofern die Kosten höchstens 110 € pro Teilnehmer betragen.

Betriebsausflug auf eigene Kosten: Zuschuss ist möglich

Zu einem Betriebsausflug, den Ihre Mitarbeiter überwiegend selbst finanzieren (hier: mit Hilfe einer Kameradschaftskasse), dürfen Sie einen Zuschuss zahlen. Dieser ist steuerfrei, sofern Sie die 110-€-Grenze (pro Teilnehmer) einhalten (BFH, VI R 157/98).

Betriebsausflug plus Besichtigung beim Kunden: Kosten aufteilen

Verbinden Sie einen geselligen Betriebsausflug mit einer betrieblich veranlassten Betriebsbesichtigung bei einem Kunden, dürfen Sie die Kosten entsprechend dem jeweiligen zeitlichen Anteil aufteilen. Der Betriebsausflug (und nur dieser) ist steuerpflichtig, sofern die auf ihn entfallenden Kosten die 110-€-Grenze übersteigen (BFH, VI R 118/01).

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber