Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Das oft vergessene Führungsinstrument, mit dem Sie Fehlzeiten senken und Mitarbeiter in die Pflicht nehmen

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Der oberste Grundsatz im Arbeits- und Gesundheitsschutz ist die Prävention. Diese zentrale Bedeutung des vorbeugenden Gesundheitsschutzes sollten Sie als Arbeitgeber keinesfalls unterschätzen. Was oft als lästige Pflichterfüllung bewertet wird, dient einer zukunftsfähigen Gesundheitspolitik in Ihrem Betrieb.

Ganz besonders wichtig sind dabei

  • die ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung sowie
  • die regelmäßige Unterweisung Ihrer Mitarbeiter.

Beispiel: Teilnahme ist Pflicht!
In der Firma R. werden regelmäßige Unterweisungen zum Thema Ladungssicherung durchgeführt. Horst F. ist seit 25 Jahren bei der Firma R. beschäftigt und „genervt“, dass er alle 12 Monate an den Unterweisungen teilnehmen muss.
Folge: Diese Schulungen sind eine ganz wichtige Präventionsmaßnahme. Es darf bei der Prävention keine Ausnahmen geben. Prävention hat das Ziel, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhindern sowie für eine wirksame Erste Hilfe zu sorgen. Eine regelmäßige Schulung dient dieser Prävention, sodass alle Mitarbeiter daran teilnehmen müssen.
Und natürlich:
Jeder Arbeitgeber hat ein Interesse daran, dass seine Mitarbeiter sicher arbeiten können und gesund bleiben. Die meisten Arbeitsunfälle und Krankheiten sind vermeidbar. Eine Gefährdungsbeurteilung ist hierfür der erste Schritt. Die Gefährdungsbeurteilung zeigt Ihnen als Arbeitgeber, welche Maßnahmen erforderlich sind, um Gesundheitsschutz und Sicherheit bei der Arbeit zu verbessern und die betrieblichen Abläufe zu optimieren.

Und der Nutzen einer solchen Gefährdungsbeurteilung liegt auf der Hand: Als Arbeitgeber erhalten Sie Hinweise über

  • notwendige technische/organisatorische Schutzmaßnahmen,
  • den Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung,
  • die Durchführung regelmäßiger Unterweisungen.

Außerdem

  • werden die Maßnahmen des Arbeitsschutzes transparent und immer wieder nachvollziehbar,
  • wird die Verbesserung der Arbeitsabläufe gefördert, weil deren Risiken regelmäßig bewertet werden,
  • motiviert die Beteiligung bei der Erstellung Ihre Mitarbeiter und fördert eine positive Einstellung zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz,
  • ist die Gefährdungsbeurteilung ein Führungsinstrument für die Verantwortlichen.

Die Gefährdungsbeurteilung ist damit der Schlüssel zur Reduzierung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Erkrankungen. Sorgfältig durchgeführte Gefährdungsbeurteilungen können dazu beitragen, Wirtschaftlichkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmensimage durch verantwortliches Handeln zu verbessern.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber