Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Der neue Führungsstil: Herrschen und dienen

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Es gibt kaum eine Stellenanzeige, in der nicht Teamfähigkeit und \nFührungskompetenz gefordert werden. Doch wie sieht die Umsetzung aus? Können Führungskräfte gleichzeitig dienen und führen? Die Antwort lautet: „Ja, wenn sie gelernt haben, je nach Situation, zwischen beiden Rollen zu wählen.“

Der 1. Schritt ist zum neuen erfolgreichen Führungsstil ist:

Nicht nur persönliche Ziele, auch Gruppenziele müssen in Zielvereinbarungen benannt werden. Den Mitarbeitern muss klar sein, dass es sich lohnt, über den eigenen Egoismus hinauszugehen und sich einer größeren Sache zu widmen. Denn genau das bedeutet Teamfähigkeit: das eigene Wohl dem Gemeinwohl unterzuordnen.

So rücken Managementtugenden in den Mittelpunkt, die bislang selten oder gar nicht im Fokus standen: Bescheidenheit und Demut, die Fähigkeit, zu dienen. Statt zu fragen: Wie fördere ich am besten meine Karriere?, fragt der Mitarbeiter: Wie kann ich mit meiner Arbeit am meisten bewirken?

Je nach Situation sind gute Führungskräfte gefordert, mal in die Rolle des Teamplayers, mal in die des Entscheiders zu schlüpfen. Verfügen Sie über Qualitäten, diese beiden Rollen auszufüllen? Mit dem untenstehenden Selbst-Test können Sie Ihre Qualifikationen überprüfen.

Selbst-Test: Verbinden Sie beide Profile in Ihrem Führungsstil?

Teamplayer   Entscheider  
Partner   Vorgesetzter  
Schafft Synergien   Setzt auf Kompetenz des Einzelnen  
Fehler sind Lernchancen   Fehler sind Katastrophen  
Vertrauen   Kontrolle  
Dienen   Herrschen  
Katalysator   Führungsrolle  
Delegiere   Anordnen  
Ziele vereinbaren   Ziele vorgeben  
Vernetzt denken   Linear denken  
Moderieren   Entscheiden  
Energie freisetzen   Motivieren  
Ressourcen wecken   Personallücken füllen  
Authentizität   Macht  

Doch wie kommt dieser permanente Rollenwechsel bei den Mitarbeitern an? Erhalten diese nicht ein verwirrendes Bild ihres Vorgesetzten, dessen Handeln nicht erwartbar und damit nicht verlässlich ist?

Die Gefahr besteht. Damit Ihre Mitarbeiter ihre unterschiedlichen Profile zu einem zusammensetzen können, müssen Sie 4 Voraussetzungen erfüllen:

  • Vertrauen schaffen
  • Ziele und Werte verkörpern
  • Offenheit erzeugen
  • Konfliktkultur einführen

Vertrauen Sie auf Ihre Intuition und setzen Sie mit Fingerspitzengefühl je nach Situation auf den adäquaten Führungsstil.

Weitere Informationen zum Themenkomplex Mitarbeiterführung finden Sie unter www.vorgesetzter.de! Einfach HIER klicken!

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber