Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Die richtige Abteilung für den Ausbildungsstart

0 Beurteilungen
Ausbildung Abteilung

Von Günter Stein,

Gerade bei neuen Auszubildenden sollte der Ausbildungsplan mit Bedacht erstellt werden. Schließlich entscheidet dieses Schriftstück darüber, was genau der Azubi in den ersten Monaten der Ausbildung lernen und verrichten wird.

Tritt eine fachliche Überforderung ein, die vermeidbar gewesen wäre, dann schadet das dem Selbstbewusstsein des Azubis. Gleiches gilt für atmosphärische Störungen, die der Azubi möglicherwiese nicht richtig einordnen kann. Nicht jede Abteilung ist für die Ausbildung generell geeignet. Das kann verschiedene Ursachen haben. Möglicherweise fehlt ein Ausbilder oder die Arbeiten sind schlicht zu gefährlich bzw. mit zu viel Verantwortung verbunden. Allerdings gilt auch: Nicht jede Abteilung, die für Ausbildung in Frage kommt, ist auch für einen „Anfänger“ geeignet. Auch hier sollten Sie differenzieren.

Wählen Sie die Ausbildungsabteilungen nach fachlichen Kriterien aus

Es macht wenig Sinn, einen kaufmännischen Auszubildenden gleich zu Beginn der Ausbildung in die Buchhaltung zu setzen. Denn die meisten Vorgänge kann er ohne den theoretischen Hintergrund, der in der Berufsschule vermittelt wird, kaum verstehen. Das erzeugt Unzufriedenheit und kann leicht dazu führen, dass der Azubi zum „Ablage-Opfer“ wird. Auch Arbeitsplätze mit direktem Kundenkontakt sind nur in den seltensten Fällen gleich zu Beginn geeignet, Ausbildungsinhalte zu vermitteln. Denn fehlt die Kompetenz, gerade bei Reklamationen, oder ist der Umgang mit Kunden insgesamt noch nicht geschult, kann das leicht zu Verärgerungen führen. Der Einsatz im Verkauf muss aber keineswegs von vornherein ausgeschlossen werden. Ganz zu Beginn sollte der Azubi allerdings eher im Hintergrund arbeiten. Viele Auszubildende schauen sich in kurzer Zeit eine Menge bei Kollegen ab, lernen so schnell und setzen den Umgang mit Kunden bereits nach wenigen Wochen ansprechend um.

Überforderung sollte gerade zu Beginn der Ausbildung vermieden werden

Allgemein sind für Anfänger Abteilungen zu meiden, die so umfangreiches internes Vorwissen voraussetzen, dass man auch in ganz „gewöhnlichen“ Abteilungssitzungen den Inhalten kaum folgen kann. In diesem Fall ist Langeweile vorprogrammiert – gerade wenn niemand mit dem Azubi das Gehörte aufarbeitet. Zudem können auch diejenigen Abteilungen zu einer Überforderung führen, in denen der Azubi voll in den Arbeitsprozess eingebunden ist. Schon während der Ausbildung Verantwortung zu tragen, ist zwar grundsätzlich positiv. Allerdings haben Fehler dann unmittelbare Konsequenzen, die teuer werden können. Und Fehler kommen bei unerfahrenen Auszubildenden natürlich eher mal vor. Das spezielle Problem einer Überforderung für neue Azubis besteht darin, dass sie nicht erkennen, wie schwierig eine bestimmte Aufgabe letztlich ist. Es fehlen einfach die Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Azubi-Aufgaben. Kommt ein Azubi zu der Erkenntnis, dass nur er Probleme hat (und andere Azubis in ihren Abteilungen nicht), dann kann das leicht zum Verlust des Selbstbewusstseins führen.

Tipp: Lässt sich eine anspruchsvolle Tätigkeit zu Beginn der Ausbildung nicht vermeiden, dann sollten Sie einen Azubi auswählen, der über gute Schulzeugnisse verfügt und schon im Vorstellungsgespräch überzeugt hat. Dieser Auszubildende sollte auch wissen, dass seine Tätigkeit überdurchschnittlich anspruchsvoll ist. Selbstverständlich muss auch in der Ausbildungsabteilung bekannt sein, dass der neue Azubi auch tatsächlich „ganz neu“ ist.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber