Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: Bildhaft kritisieren - Wie Sie Mitarbeiter zur Einsicht bewegen

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Sie möchten einem Mitarbeiter Feedback geben, um ein bestimmtes Verhalten oder eine Arbeitsweise von ihm zu optimieren. Grundsätzlich sind Sie mit der Leistung des Mitarbeiters sehr zufrieden. Nur in diesem einen Punkt sehen Sie Verbesserungsbedarf und Ihre bisherigen mehr oder weniger deutlichen Hinweise diesbezüglich blieben ohne Erfolg.

Sie möchten einem Mitarbeiter Feedback geben, um ein bestimmtes Verhalten oder eine Arbeitsweise von ihm zu optimieren. Grundsätzlich sind Sie mit der Leistung des Mitarbeiters sehr zufrieden. Nur in diesem einen Punkt sehen Sie Verbesserungsbedarf und Ihre bisherigen mehr oder weniger deutlichen Hinweise diesbezüglich blieben ohne Erfolg. Offensichtlich hat der Mitarbeiter, die Notwendigkeit, eine Änderung herbeizuführen, noch nicht erkannt. Wie können Sie ihn also am besten kritisieren und ihn zur Einsicht bewegen, ohne ihn gleich zu demotivieren?

Mitarbeiterführung: Kritisieren Sie bildhaft und plakativ

In solchen Fällen hilft es manchmal, die Fantasie schweifen zu lassen und das Verhalten des Mitarbeiters plakativ und bildhaft zu beschreiben, um ihm die Wirkung besonders deutlich vor Augen zu führen.

Hier ein Beispiel: Ihr Projektleiter kritisiert bei Abteilungsbesprechungen immer gerne die Schwächen seiner Kollegen. Er fällt dabei zwar nicht aus dem Rahmen und seine Wortwahl ist objektiv und distanziert. Aber die fast zynischen Aussagen verletzen und werten ab. Sie haben den Eindruck, dass sich die Team-Mitglieder mittlerweile förmlich unter seinen Bemerkungen ducken, statt sich zur Wehr zu setzen. Gegen die ausgefeilte Rhetorik des Projektleiters findet keiner ein Mittel.

Mitarbeiterführung: Wie Sie Demotivation im Team verhindern

Jetzt haben Sie die Befürchtung, das Team könnte über kurz oder lang völlig demotiviert sein. Und dem Projektleiter scheinen die negativen Auswirkungen seiner Kommunikation gar nicht bewusst zu sein. Mit folgendem Bild könnten Sie versuchen, Ihren Projektleiter wachzurütteln:

„Herr Schneider, heute in der Projektsitzung ist mir ein passendes Bild zu der Thematik eingefallen, die wir erst kürzlich miteinander besprochen haben. Vielleicht wird es dann deutlicher, was ich meine: Was Sie mit Ihren Kollegen im Team machen, wirkt auf mich wie die Grausamkeit des Schmetterling-Sammlers: Sie spießen das Objekt Ihres Interesses auf.“

Mitarbeiterführung: Welche Vergleiche Sie vermeiden sollten

Nicht selten führt ein solcher bildhafter und plastischer Vergleich bei Mitarbeitern zur Selbstreflexion und Sie können sie damit für weitere konstruktive Gespräche öffnen und zu einer Änderung ihres Verhaltens bewegen.

Fazit: In bildhafter Form wird es plötzlich möglich, auch Aggression oder Rivalität, Desinteresse oder Dominanz als Feedback zu äußern.

Aber Vorsicht: Vergleiche mit Personen, Berufsgruppen und sonstige Typisierungen (Macho, Emanze …) wirken beleidigend. Beweisen Sie also Fingerspitzengefühl bei Ihren Vergleichen und würzen Sie das Ganze bei Bedarf mit einer Prise Humor.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber