Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: Elternzeit verlängern: Müssen Sie als Arbeitgeber diesem Wunsch zustimmen?

0 Beurteilungen
Elternzeit Elternzeit verlängern Anspruchsdauer Mu

Von Günter Stein,

Stellen Sie sich folgende Situation einmal vor: Ihre Mitarbeiterin Elke Behrend befindet sich in Elternzeit. Sie ruft an. „Chef, die Elternzeit müssen wir verlängern, Ich will mich noch etwas länger um das Kind kümmern.“ Müssen Sie dem Wunsch nachkommen?Dazu kommt:

Stellen Sie sich folgende Situation einmal vor:

Ihre Mitarbeiterin Elke Behrend befindet sich in Elternzeit. Sie ruft an. „Chef, die Elternzeit müssen wir verlängern, Ich will mich noch etwas länger um das Kind kümmern.“ Müssen Sie dem Wunsch nachkommen?

Das sind die Spielregeln:

Der Anspruch auf Elternzeit besteht bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres des Kindes. Das bedeutet beispielsweise bei Geburt des Kindes am 5.9.2010 eine Anspruchsdauer bis zum 4.9.2013. Das 3. Lebensjahr des Kindes wird um 24:00 Uhr des Tages vor seinem 3. Geburtstag vollendet.

Dazu kommt:

Ein Anteil von bis zu 12 Monaten der Elternzeit ist mit Ihrer Zustimmung auf die Zeit bis zur Vollendung des 8. Lebensjahres übertragbar. Die Übertragung setzt allerdings voraus, dass

  • dann noch ein Arbeitsverhältnis besteht und
  • Sie als Arbeitgeber der Übertragung zustimmen.

Bei mehreren Kindern besteht der Anspruch auf Elternzeit für jeweils 3 Jahre pro Kind. Das gilt auch dann, wenn sich die Zeiträume überschneiden. Die einzelnen Elternzeiten werden nicht addiert, sondern überschneiden sich.

Beispiel:

Kind 1 wird 2007, Kind 2 2009 und Kind 3 im Jahr 2011 geboren. Ergebnis: Die Elternzeit endet 2014.

Es gelten also folgende Grundsätze:

  • Elternzeit kann grundsätzlich bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes genommen werden (§ 15 Abs. 2 S.1 BEEG)
  • Ein Anteil von bis zu zwölf Monaten kann mit Ihrer Zustimmung auf die Zeit bis zur Vollendung des achten Lebensjahres des Kindes übertragen werden.
  • Bei mehreren Kindern besteht der Elternzeitanspruch für jedes Kind getrennt, auch wenn sich mögliche Elternzeitansprüche überschneiden (§ 15 Abs. 2 Satz 3 BEEG). Dies gilt bei Mehrlingsgeburten ebenso wie bei Geburten weiterer Kinder innerhalb der dreijährigen Elternzeit für das früher geborene Kind.

Und wie sieht das nun mit der Verlängerung aus?

Über das späteste mögliche Ende der Elternzeit hinaus kann Elternzeit in keinem Fall verlängert werden. Das ist unstrittig.

Aber wie schaut es aus, wenn, wie im zugrundeliegenden Fall, die Arbeitnehmerin eine kürzere Elternzeit beantragt hat (also beispielsweise nur zwei Jahre) – und dann eine Verlängerung erwartet?

Hier ist die Rechtslage klar:

Hat eine Mitarbeiterin oder hat ein Mitarbeiter Elternzeit für eine kürzere als die höchstmögliche Zeit geltend gemacht, kann die Elternzeit nur mit Zustimmung des Arbeitgebers verlängert werden. So regelt es § 16 Abs. 3 S. 1 BEEG.

Nur in einem wichtigen Ausnahmefall hat Ihr Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber einen Anspruch auf Verlängerung der Elternzeit. Dies ist der Fall, wenn ein vorgesehener Wechsel in der Anspruchsberechtigung (z. B. Mutter - Vater) aus einem wichtigen Grund nicht erfolgen kann. Dabei muss der wichtige Grund so schwerwiegend sein, dass die Pflege und Betreuung des Kindes nicht sichergestellt werden können – zum Beispiel wenn ein Elternteil Ersatzdienst leisten muss, eine Trennung der Eheleute erfolgt mit Auflösung des gemeinsamen Haushalts oder eine längere Auslandsentsendung durch den Arbeitgeber (des anderen Elternteils) erfolgt (16 Abs. 3 S. 3 BEEG).

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber