Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: Haben Sie bei den "Neuen" an diese wichtige Sache gedacht?

0 Beurteilungen
Erstunterweisung Neueinstellung Arbeitsschutzgeset

Von Günter Stein,

Neue Mitarbeiter erleiden öfter Arbeitsunfälle als andere, weil sie viele Gefahren an ihrem neuen Arbeitsplatz noch nicht kennen. Darum schreibt das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) Ihnen als Arbeitgeber vor, die „Neuen“ vor Aufnahme ihrer Tätigkeit über hiermit verbundene gesundheitliche Gefahren und ihre Vermeidung zu schulen (Erstunterweisung).Wichtig:Tipp:Wichtig:

Wichtig:

Die Erstunterweisung umfasst immer allgemeine Informationen für jeden Mitarbeiter sowie spezielle Kenntnisse für bestimmte Arbeitsplätze. Die allgemeinen Informationen kann Ihre Sicherheitsfachkraft am besten vermitteln. Bei eher arbeitsplatzbezogenen Kenntnissen ist der Vorgesetzte oft besser geeignet. Sprechen Sie in jedem Fall ab, wer welche Teile der Unterweisung übernimmt.

So bereiten Sie die Erstunterweisung richtig vor

Als Arbeitgeber müssen Sie die betriebliche Sicherheitsfachkraft über die Neuen informieren – und auch, wenn Sie Leiharbeitnehmer beschäftigen (§ 5 Abs. 2 Arbeitssicherheitsgesetz).

Stellen Sie gemeinsam mit der Sicherheitsfachkraft dann die Informationen bereit, die jeder neue Mitarbeiter haben muss:

  • Innerbetriebliche Verkehrswege
  • Flucht- und Rettungswege
  • Wichtige Warnsignale und Kennzeichnungen
  • Allgemeine Sicherheitsregeln (z. B. Rauchverbotszonen)
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Verhalten bei Arbeitsunfällen
  • Einrichtungen der Ersten Hilfe (Feuerlöscher, Verbandkästen, Sanitätsraum)
  • Verhalten im Brandfall und Notfällen
  • Zuständige Personen, wie z. B. Sicherheitsbeauftragter
  • Ersthelfer und Betriebsarzt

(Bitte prüfen Sie, ob Sie hier noch weitere, speziell für Ihren Betrieb gültige Informationen nachtragen müssen.)

Stellen Sie für den „Neuen“ eine persönliche Mappe mit diesen Unterlagen zusammen und händigen Sie ihm diese bei der Einweisung aus.

Tipp:

Bei umfangreicheren Unterlagen, wie z. B. den Unfallverhütungsvorschriften sollte in der Mappe ein Hinweis sein, wo genau diese einzusehen sind.

Vermitteln Sie die Informationen anschaulich

Gestalten Sie die Unterweisung möglichst anschaulich, indem Sie mit dem Neuen Verkehrswege abgehen, ihm zeigen, wo die Feuerlöscher angebracht sind, usw. – oder dies von der Sicherheitsfachkraft durchführen lassen.

Wichtig:

Der 2. Teil, die arbeitsplatzbezogene Unterweisung, findet immer am Arbeitsplatz selbst statt! Der Neuling muss Kenntnisse über die sichere Handhabung aller von ihm zu benutzenden Arbeitsmittel erlangen.

Für die praktische Durchführung hat sich folgendes Vorgehen bewährt:

  1. Die Einweisung beginnt mit dem Zeigen, Erklären und Klären von Fragen.
  2. Lassen Sie die einzelnen Arbeitsschritte durch den Einweisenden vormachen, jeweils verbunden mit den zugehörigen Arbeitsschutzhinweisen.
  3. Sind alle Fragen geklärt, lässt der Einweisende die Arbeit vom Arbeitsplatzneuling nachmachen und mit den Sicherheitshinweisen erklären.
  4. Erläutern Sie die Notfall- und Erste-Hilfe-Einrichtungen am konkreten Arbeitsplatz, z.B. Augenduschen.

Dokumentieren Sie die Erstunterweisung sorgfältig

Falls ein Mitarbeiter dennoch Opfer eines Arbeitsunfalls wird, müssen Sie als Arbeitgeber nachweisen können, dass Sie Ihre Unterweisungspflichten erfüllt haben. Diese ist deshalb zu dokumentieren. Bewahren Sie die Unterweisungsunterlagen in Kopie mit der Unterschrift des unterwiesenen Mitarbeiters in der Personalakte auf.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber