Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: Können Sie auch in diesem Fall einen Mitarbeiter versetzen?

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Frage: Wir müssen einen unserer Mitarbeiter an einen anderen Arbeitsort versetzen. Die Tätigkeit bleibt die gleiche, nur der Arbeitsweg wird länger. Unser Mitarbeiter hat deswegen auch höhere Benzinkosten. Könnte die Versetzung daran scheitern?

Antwort: Nein, allein höhere Benzinkosten machen die Versetzung nicht unzulässig.

Mitarbeiterführung: Keine Versetzung bei festgelegtem Arbeitsort

Beachten Sie aber Folgendes: Haben Sie im Arbeitsvertrag ausdrücklich einen bestimmten Arbeitsort festgelegt, dann dürfen Sie den Arbeitnehmer nicht einfach versetzen. Denn mit einer Festlegung im Arbeitsvertrag haben Sie Ihr Direktionsrecht eingeschränkt. Spielraum behalten Sie, wenn Sie im Arbeitsvertrag regeln:

Mitarbeiterführung: Spielraum beim Direktionsrecht bewahren

Der Arbeitnehmer wird in … (z. B. Bochum) tätig. Der Arbeitgeber behält sich vor, den Arbeitnehmer auch an einem anderen Ort einzusetzen, soweit dies dem Arbeitnehmer unter Abwägung seiner persönlichen Belange und der betrieblichen Notwendigkeiten zuzumuten ist.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber