Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: So nutzen Sie die Kreativität Ihrer Mitarbeiter

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Mitarbeiterfuehrung

Von Günter Stein,

In den meisten deutschen Unternehmen wird viel von Kreativität gesprochen, aber leider wenig Kreativität zugelassen.

Mitarbeiterführung: Kreatives Potenzial kaum genutzt

Dass deutsche Unternehmen die Kreativität ihrer Mitarbeiter wenig ausnutzen, zeigt jetzt eine Studie der HHL Leipzig Graduate School of Management und der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland. Nur 35 % der befragten Mitarbeiter können danach ihr kreatives Potenzial am Arbeitsplatz entwickeln und einsetzen.

Aber: Ohne Kreativität keine Innovationen. Und gerade die haben deutsche Unternehmen im globalen Wettbewerb bitter nötig. Doch deutsche Arbeitgeber schaffen kein permanentes und langfristig kreativitätsfreundliches Klima in den Unternehmen, sondern rufen Kreativität als Pflichtübung dann ab, wenn sie glauben, jetzt müssten gute Ideen her. Wenn Sie die Kreativitätspotenziale Ihrer Mitarbeiter wirklich ausschöpfen wollen, müssen Sie ein Klima in Ihrem Team schaffen, das einen permanenten Kreativitätsfluss zulässt.

Mitarbeiterführung: Kreatives "Spinnen" darf nicht zu kurz kommen

So fördern Sie die Kreativität Ihrer Mitarbeiter:

  • Fördern Sie ein „lockeres“ Arbeitsklima. Sicher sollte jeder wissen, dass er seine Ziele mit Ernst verfolgen muss. Humor und Lachen sollten deshalb in Ihrer Abteilung trotzdem erlaubt sein und auch das kreative „Spinnen“ darf nicht zu kurz kommen. Respekt und Vertrauen gegenüber Ihren Mitarbeitern sind zusätzlich ein nahrhafter Boden für Kreativität im Team.
  • Lassen Sie Ideen nicht an sich abprallen. Nehmen Sie jede Idee eines Mitarbeiters erst einmal wohlwollend auf, auch wenn Sie sie spontan für „Unsinn“ halten. Ein Mitarbeiter, der mitdenkt, ist immer ein Gewinn, auch wenn die Idee nach reiflichen Überlegungen nicht umsetzbar ist.

Mitarbeiterführung: Vermeiden Sie die Todsünde Ideenklau

  • Nehmen Sie jede Idee ernst. Geben Sie dem Mitarbeiter das Gefühl, dass Sie sich wirklich mit seinem Gedanken auseinandersetzen. Wenn Sie die Idee nicht aufnehmen können, begründen Sie dies so, dass es der Mitarbeiter nachvollziehen kann.
  • Geben Sie schnell Feedback. Vergraben Sie die Idee nicht in Ihrer geistigen Schublade, um sie dann in Vergessenheit geraten zu lassen. Sonst war dies die letzte Idee, die Ihr Mitarbeiter jemals vor Ihnen geäußert hat.
  • Vermeiden Sie die Todsünde „Ideenklau“. Oft schnappt man den Gedanken eines Mitarbeiters ganz beiläufig auf. Der setzt sich dann im Unterbewusstsein fest und kommt irgendwann als eigene Idee an die Oberfläche. Das ist nicht einmal böse Absicht. Aber Ihr Mitarbeiter wird Ihnen das nie verzeihen und seine guten Ideen in Zukunft für sich behalten. Nehmen Sie also Anstöße bewusst auf und ordnen Sie diese dem Urheber zu.

 

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber