Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: So schaffen Sie einen promillefreien Arbeitsplatz

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Mitarbeiterfuehrung

Von Günter Stein,

„Nehmen Sie einen tiefen Schluck, der Tag ist noch lang!“ Blickt man hinter die Kulissen, wird klar, dass Alkoholkonsum am Arbeitsplatz gar nicht unüblich ist.

 

Das Bierchen zum Mittagessen, der Sekt beim Geburtstag - klingt harmlos, in der Praxis hatte dies aber schon schlimme Folgen. Alles Wissenswerte für Sie über das Thema Alkohol am Arbeitsplatz lesen Sie im folgenden Beitrag.

Mitarbeiterführung: Ist Alkohol bei der Arbeit gesetzlich verboten?

Nein, es gibt kein generelles Alkoholverbot bei der Arbeit. In den Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften findet sich nur die Anweisung, dass sich Beschäftigte durch Alkohol nicht in einen Zustand versetzen dürfen, durch den sie sich selbst oder andere gefährden können. Allerdings gibt es spezielle Vorschriften, die im Einzelfall den Alkoholkonsum verbieten, etwa im Bergbau oder in Unternehmen, die mit chemischen Substanzen arbeiten. Ihr Arbeitgeber darf aber trotzdem für seinen Betrieb ein Alkoholverbot aussprechen. Da es hier um das Ordnungsverhalten Ihrer Kollegen geht, sind Sie als Betriebsrat zu beteiligen.

Ich würde an Ihrer Stelle dem Alkoholverbot zustimmen. Zum einen ist Alkohol für die jugendlichen Kollegen im Betrieb verboten. Wenn diese aber die Älteren beim Trinken sehen, hat dies eine schlechte Vorbildfunktion. Sie wissen auch selbst, dass schon beim kleinen Schwips Reaktionsschnelligkeit und Aufmerksamkeit sinken – dadurch steigt die Gefahr von Arbeitsunfällen. Das sollte nicht riskiert werden.

 

Mitarbeiterführung: Erlauben Sie Alkohol zu besonderen Anlässen

Tipp: Damit die Kollegen hier nicht sauer werden, können Sie und Ihr Arbeitgeber im Verbot Ausnahmen zulassen – auf der Weihnachtsfeier, beim Jubiläum …

Frage: Was kann ich als Betriebsrat tun, wenn ich vermute, dass jemand im Betrieb Alkoholprobleme hat?

Falsch wäre, die betroffene Person zu entschuldigen, ihr die Verantwortung abzunehmen oder sie zu schützen. Damit machen Sie sich zum Co-Abhängigen und ändern am eigentlichen Problem nichts: der Alkoholsucht. Sprechen Sie den Betroffenen an und überlegen Sie: Gab es Ausfallzeiten, Leistungsabfall oder haben Sie Alkoholvorräte gesehen? Auf all dies sollten Sie den Kollegen ansprechen. Machen Sie aber gleichzeitig Hilfsangebote wie einen Besuch beim Betriebsarzt, Suchtberatung oder Therapie. Machen Sie dem Arbeitnehmer klar, dass er seinen Arbeitsplatz aufs Spiel setzt, wenn er sich nicht ändert.

Mitarbeiterführung: Sind Alkoholtests erlaubt?

Arbeitnehmer sind nicht verpflichtet, an einem Atem-Alkoholtest teilzunehmen.´Ihr Arbeitgeber kann auch nicht verlangen, dass der Blutalkoholwert gemessen wird.

Hinweis: Auf Grund seiner Fürsorgepflicht muss Ihr Arbeitgeber Arbeitnehmern einen Alkoholtest gestatten, wenn sich die Arbeitnehmer dadurch entlasten wollen!

Frage: Welche Folgen ergeben sich für den Versicherungsschutz?

Bei rauschbedingten Arbeitsunfällen kann der Versicherungsschutz entfallen. Sogar der Vorgesetzte kann gegenüber der Versicherung schadensersatzpflichtig sein, wenn er den Arbeitnehmer nicht an der Weiterarbeit gehindert hat.

Tipp: Erscheint ein Arbeitnehmer alkoholisiert am Arbeitsplatz, dann machen Sie den Vorgesetzten auf diese Problematik aufmerksam und sorgen Sie so dafür, dass der Arbeitnehmer auf keinen Fall arbeitet!

 

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber