Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: Zündstoff für Konflikte - Wenn Ihr neuer Chef jünger ist als Sie

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Die Karriereleiter ist alterslos. Immer wieder ergibt sich die Situation, dass ein Vorgesetzter jünger ist als seine Mitarbeiter. Das führt nicht selten zu Akzeptanzproblemen und damit zu Spannungen im Team. Halten Sie als älterer Mitarbeiter die folgenden Spielregeln ein und Sie vermeiden eine Menge Konfliktstoff bzw. machen sich selbst das Leben leichter.

 

Mitarbeiterführung: Wie Sie mit einem jüngeren Chef umgehen

Als Älterer sollten Sie

loyal sein gegenüber Ihrem jüngeren Vorgesetzten: Stellen Sie mögliche Vorurteile („Der ist einfach zu jung. Das kann er nicht schaffen …“) erst einmal zur Seite. Geben Sie ihm eine Chance und versuchen Sie unvoreingenommen zu sein. Begegnen Sie ihm von Anfang an loyal und kooperativ. Erkennen Sie seine Qualifikation an, die ihn augenscheinlich zu seiner Position befähigt;

den Jüngeren nicht blockieren: Der neue Vorgesetzte hat neue Ideen, die vor allem von älteren, erfahrenen Führungskräften nicht immer vorbehaltlos angenommen werden. Lassen Sie sich nicht Starrheit und mangelnde Flexibilität nachsagen. Zeigen Sie lieber Interesse an den neuen Ideen. Und wenn Sie das Gefühl haben, das kann nicht funktionieren, dann bringen Sie Ihre Kritik fair, wohlwollend und konstruktiv ein. Vermeiden Sie in jedem Fall Aussagen wie: „Das haben wir schon alles ausprobiert, das funktioniert nicht, was soll das, das ist alles Unsinn usw. …“ Damit machen SIe sich nur unbeliebt und bewirken das Gegenteil.

 

Mitarbeiterführung: Warnen Sie den jüngeren Chef nicht vor Fehlern

nicht ungefragt mit Wissen glänzen: Behalten Sie Ihre Ratschläge für sich. Denn bekanntermaßen können Ratschläge auch Schläge sein. Vor allem vor dem gesamten Führungsteam kommen ungefragte Kommentare beim neuen Vorgesetzten oft als Besserwisserei an. Bedenken Sie, der junge Chef ist vielleicht noch etwas unsicher und reagiert darauf vielleicht empfindlicher als ein erfahrener Hase. Wenn Ihr junger Vorgesetzter dagegen nach Ihrer Meinung fragt, teilen Sie ihm Ihr Wissen freundlich und objektiv mit;

den Jüngeren nicht vor Fehlern warnen: Sie sehen es bereits kommen, die Entscheidung Ihres Vorgesetzten wird ein Fehler sein? Halten Sie sich mit Ihrer Warnung zurück. Letztlich ist er der alleinige Entscheider und muss sein Tun auch verantworten;

Mitarbeiterführung: Dem Chef als Gesprächspartner anbieten

Verständnis zeigen für den jungen Chef: Wenn sein Führungsstil Ihrer Meinung nach zu autoritär oder zu locker ist, üben Sie Nachsicht. Geben Sie dem Jüngeren Zeit, sich in seiner Rolle zurechtzufinden. Von heute auf morgen in eine neue Führungsrolle hineinzuwachsen ist keine leichte Aufgabe. Das wissen Sie aus eigener Erfahrung;

sich als Gesprächspartner anbieten: Bieten Sie dem jungen Vorgesetzten konstruktive Gespräche an. Vielleicht ist er sogar dankbar, wenn ihm eine erfahrene Führungskraft zur Seite steht. Geht er darauf nicht ein, müssen Sie die ablehnende Haltung akzeptieren;

auch von den Erfahrungen des jungen Chefs profitieren: Sie sind ein „alter Hase“, aber vielleicht hat Ihr junger Vorgesetzter ganz andere Erfahrungen gemacht. Nutzen Sie diese Erfahrungen und profitieren Sie davon für Ihre eigene Karriere.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber