Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeitermotivation mal anders: Aber so funktioniert es!

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Mitarbeiter zu motivieren, das heißt Höchstleistungen von Ihnen zu bekommen. Das Thema Aus- und Weiterbildung gehört untrennbar dazu. Wie gut, dass die Zeitschrift „Trendletter“ drei Top-Trends in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung ausgemacht hat, die Ihnen sogar helfen, Kosten zu sparen – und den Beschäftigten Spaß machen. Folgende Punkte hieraus sind für Ihr Unternehmen und Ihre Beschäftigten besonders wichtig:

 

Der Trend: Selbst erstelltes Material statt teurer Fertiginhalte

Oft sind es nicht externe Trainer, sondern eigene, erfahrene Mitarbeiter, die den Stoff am besten beherrschen – zum Beispiel zu Vertriebs-, Kundenkontakt- oder Technikthemen.
Die Empfehlung: Ermutigen Sie diese Mitarbeiter, ihr Wissen für Neulinge im Unternehmen verfügbar zu machen.
Vorgehensweise: Der Mitarbeiter setzt sich vor eine Kamera und erstellt so einen Anleitungsfilm zum Thema. Diesen stellen Sie anschließend ins Intranet. Professionelle Filmqualität ist weniger wichtig als der Nutzen des angebotenen Inhalts. Achten Sie zudem darauf, dass die Videos pro Thema nicht länger als sechs bis zehn Minuten dauern (bei Bedarf Unterthemen bilden).

 

Der Trend: Coachings statt Kurse einsetzen

Viele Betriebe können es sich nicht leisten, auf den Mitarbeiter fünf Tage am Stück zu verzichten, damit dieser an einer Schulung teilnehmen kann.
Die Empfehlung: Das Training kommt zum Mitarbeiter - und nicht umgekehrt.
Vorgehensweise: Bitten Sie den Trainer, die Schulung im Betrieb vorzunehmen. Machen Sie daraus einen 1:1-Anlass, der maßgeschneidert ist auf den Bedarf des Mitarbeiters. Das bringt den Mitarbeiter schneller ans Lernziel als die Teilnahme an einem Kurs für 20 Lernende.

Der Trend: Lernen jederzeit und überall

Irgendwo hinzugehen, um zu lernen, ist in vielen Fällen zeitlich zu kostspielig.
Die Empfehlung: Erleichtern Sie den Zugang zu Lernmaterial.
Die Vorgehensweise: Bieten Sie ein Maximum von Inhalten so an, dass diese per Smartphone, Laptop, iPad oder PC genutzt werden können. Denn auch für Lernen gilt das Just-in-time-Prinzip: Wenn der Bedarf auftaucht, sollte er auch bedient werden.

Der Trend: Studium während statt vor der Berufstätigkeit

Die Empfehlung: Für umfangreicheren Lernstoff ist das berufsbegleitende Studium der Weg der Wahl.
Die Vorgehensweise: Geben Sie Mitarbeitern die Möglichkeit, sich abends oder am Wochenende an der Hochschule weiter zu qualifizieren. Wichtig sind Prüfungen und ein anerkannter Abschluss. Pionieranbieter praxisnaher Studiengänge ist die private FH Erding (www.myfham.de).

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber