Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Warum es so wichtig ist, Konflikte frühzeitig anzugehen

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Nicht selten schwelen Konflikte unter der Oberfläche und werden von den Beteiligten ignoriert oder verleugnet, im Sinne von: „Wir haben zwar von Zeit zu Zeit Meinungsverschiedenheiten, aber das ist doch ganz normal; so schlimm ist das auch wieder nicht“, schreibt Susanne Roth, Chefredakteurin des Informationsdienstes „simplify organisiert“ - und hat Recht.

Denn es ist gefährlich, wenn Sie „um des lieben Friedens willen“ schweigen und sich stattdessen innerlich ärgern. Die Gefahr ist, dass auf diese Weise aus kleinen Sachproblemen wirkliche Konflikte entstehen. Je stärker ein Konflikt eskaliert, desto mehr löst er sich von dem eigentlichen Problem, umso stärker lädt er sich emotional auf und umso mehr wird er zu einem Bündel verschiedener Konfliktthemen.
Blanke Nerven bei Stress oder ein nichtiger Anlass können wie aus dem Nichts zu emotionalen Ausbrüchen führen. Dann „platzt der Kragen“, und man sagt Dinge, die besser ungesagt geblieben wären. Wichtig ist daher, dass Sie Probleme jeder Art frühzeitig zur Sprache springen.

Keine Angst vor souveränem Auftreten!

Denken Sie immer daran: Sie können nicht jedem gefallen. (Wenn Sie sich mit dieser Tatsache einmal angefreundet haben, wirkt das durchaus befreiend.) Sie stoßen mit Ihren Vorstellungen immer wieder an Grenzen, müssen für Ihre Ziele eintreten und Ihre Positionen gegen die anderer geltend machen und durchsetzen. Ein gewisses Quantum an Durchsetzungskraft gehört zu Ihrem Job auf alle Fälle dazu – sowohl Ihre eigenen Chefs als auch Ihre Mitarbeiter erwarten es von Ihnen. Deshalb lohnt es sich, für Ideen einzustehen.
Sie werden merken, dass es Ihnen nicht nur hilft, sich im Unternehmen zu positionieren, sondern dass Geradlinigkeit sich auch auf die Stimmung im Team positiv auswirkt: Wer für seine Ziele eintritt, ist glaubwürdiger als einer, der sich verbiegen lässt.
Können Sie sich gut durchsetzen? Wie geht es Ihnen, wenn Sie in einer bestimmten Situation für Ihre Position eintreten müssen? Fürchten Sie sich insgeheim davor?

Hier ein Tipp, falls Sie bei drohenden Auseinandersetzungen eher zur Flucht neigen:

Horchen Sie in sich hinein: Welche Stimmen oder Sätze kommen Ihnen in den Sinn, wenn Sie an die schwierigen Situationen denken, in denen Sie sich mehr durchsetzen wollen? Sehen Sie hauptsächlich Hindernisse statt Freiräume, Risiken statt möglicher Chancen?
Kommen Sie Ihren Denkmustern auf die Spur, und verändern Sie sie. Sobald Sie anfangen, zu grübeln oder zu zweifeln, stoppen Sie diesen Denkprozess, und machen Sie eine kurze mentale Pause. Das können Sie beispielsweise, indem Sie die Gedanken bewusst loslassen, sich einen Kaffee holen oder ein paar Worte mit einem netten Kollegen wechseln. Das kann Ihnen wieder positive Energie geben. Lösen Sie sich auch bewusst von negativen Vorerfahrungen und Erlebnissen. Diese schwächen Ihre Souveränität.

Ermöglichen Sie das Networking mit anderen Teams

Wie Ihr Verhältnis zu Ihren Kollegen beschaffen ist, wirkt sich nicht nur auf Sie selbst aus – auch Ihr Team ist davon betroffen. Abgesehen davon, dass Mitarbeiter immer wahrnehmen, welchen Rang ihr Chef unter seinen Kollegen einnimmt:
Für den Erfolg eines Teams ist die Kooperation mit anderen wichtig. Denn für bestimmte Problemstellungen wird die Hilfe von Experten aus anderen Teams gebraucht, benötigt das Team Erfahrungen, die an anderer Stelle im Unternehmen schon gemacht worden sind, oder sind Informationen über Entwicklungen nötig, die in anderen Abteilungen, im ganzen Unternehmen oder in der Branche ablaufen. Je besser der Kontakt ist, formeller und informeller Art, den Ihre Mitarbeiter und Sie zu anderen Mitarbeitern und Kollegen im Haus und zu Kollegen aus der Branche haben, desto eher werden wichtige Informationen im Team existieren und Sie in der Lage sein, Dinge zu bewegen, für die andere eine lange Anlaufzeit benötigen. Rivalitäten, Kleinkriege, persönliche Abneigungen und andere Konflikte zwischen Kollegen sind da Gift für ein erfolgreiches Networking.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber