Gratis-Download

Dauerhafte Motivation können Sie als Führungskraft bei Mitarbeitern nur erreichen, wenn Sie auf jede Mitarbeiterpersönlichkeit individuell eingehen....

Jetzt downloaden

Mitarbeiter-Motivation: Das sollten Sie über Feedback wissen

5 1 Beurteilungen
Mitarbeiter richtig motivieren | Urheber: Robert Kneschke - Fotolia

Erstellt:

Feedback ist eine Rückmeldung an die Mitglieder im Team. Es ermöglicht jedem Teammitglied, mehr darüber zu erfahren, wie andere es sehen, erleben, wahrnehmen und verstehen: Feedback erweitert die Selbstwahrnehmung und verbessert die Kommunikation in Ihrem Team.

Feedback ist eine Rückmeldung an die Mitglieder Ihres Teams. Es ermöglicht jedem Teammitglied, mehr darüber zu erfahren, wie andere es sehen, erleben, wahrnehmen und verstehen:

  • Feedback erweitert Ihre Selbstwahrnehmung und die Ihres Teams,
  • Feedback ermöglicht Ihnen, Anerkennung und Kritik zu äußern,
  • Feedback klärt Konflikte und Beziehungen durch Verbalisieren von Gefühlen und Eindrücken,
  • Feedback verändert und verbessert die Kommunikation in Ihrem Team.

Feedback kann auf unterschiedliche Weise gegeben werden: bewusst oder unbewusst, spontan, erbeten, mit Worten, ohne Worte, formal oder nicht formal. Grundsätzlich ist wichtig, dass Sie sicher sind, dass Ihr Gegenüber das Feedback hören und annehmen kann.

Checkliste: So geben Sie richtig Feedback

  • Geben Sie Feedback immer direkt an den Empfänger.
  • Sprechen Sie immer nur von Ihrer eigenen Beobachtung und senden Sie Ich-Botschaften.
  • Ihr Feedback ist besonders wirksam, wenn es zeitnah, also möglichst sofort erfolgt.
  • Beziehen Sie Ihre Aussagen nur auf das konkrete Verhalten/Erleben, nicht auf die gesamte Person oder ein globales, allgemeines Verhalten.
  • Feedback ist am effektivsten, wenn der Partner es sich wünscht.
  • Benennen Sie auch Ihre positiven Erfahrungen, Wahrnehmungen und Gefühle.
  • Fassen Sie sich kurz, und übermitteln Sie nur so viel, wie Ihr Gegenüber vertragen kann.
  • Geben Sie Feedback in der Sandwich-Methode: erst eine positive Rückmeldung, dann einen negativen Aspekt und runden Sie Ihr Feedback mit einem positiven Aspekt ab.
  • Versetzen Sie sich in die Gefühls- und Gedankenwelt Ihres Gegenübers: Versuchen Sie, Feedback immer auf die Situation des Anderen und seine Möglichkeiten zuzuschneiden.

Wie sie auch lustlose Mitarbeiter motivieren

Trotz aller Bemühungen werden Sie immer auf Mitarbeiter treffen, die schlicht und einfach keine Lust haben. Das wesentliche Ziel solcher Mitarbeiter: Möglichst viel Geld für möglichst wenig Arbeit.

Einsatz zeigen diese Mitarbeiter oft nur, wenn es darum geht, sich Arbeit vom Hals zu halten. Versuchen Sie bei lustlosen Mitarbeitern wieder die Lust an der Arbeit zu wecken auch wenn es nicht ganz einfach ist. Schaffen Sie eine Motivation von innen:

  1. Betonen Sie, wie wichtig die Aufgabe ist.
  2. Stellen Sie die Aufgabe als Herausforderung dar.
  3. Überlassen Sie dem Mitarbeiter mehr Verantwortung bei der Erledigung der Aufgabe.
  4. Schaffen Sie dem Mitarbeiter Möglichkeiten, sich mit der Aufgabe zu identifizieren.
  5. Geben Sie dem Mitarbeiter auch einmal neue, ungewohnte Aufgaben.
Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber

Wichtige Informationen und Praxistipps für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihrem Betriebsrat

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Jobs