Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeitermotivation: So schaffen Sie ein gutes Arbeitsklima

1 1 Beurteilungen
Ein gutes Arbeitsklima motiviert
© Yuri Arcurs - Fotolia.com

Erstellt:

Die größte Motivation entsteht aus der Freude und dem Spaß am Tun. Damit aber die Arbeit oder die Aufgabe mit Freude angegangen wird, müssen die Rahmenbedingungen stimmen. So sorgen Sie dafür ...

Die größte Motivation entsteht aus der Freude und dem Spaß am Tun. Damit aber die Arbeit oder die Aufgabe mit Freude angegangen wird, müssen die Rahmenbedingungen stimmen.

Behalten Sie dabei immer im Kopf, dass die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter sehr unterschiedlich sein können. Je besser Sie diese Bedürfnisse kennen, desto gezielter können Sie darauf eingehen.

 

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter sich wohlfühlen

Das Wohlbefinden von Menschen beeinflusst ihre Motivation. Wohlbefinden können Sie durch zahlreiche Faktoren schaffen, wie beispielsweise:

  • freundliche Farb- und Einrichtungsgestaltung
  • Pflanzen
  • frische Luft
  • kommunikationsfördernde Treffpunkte
  • kleine Angebote wie kostenlose Getränke, einmal in der Woche Brötchen für alle oder andere kleine Aufmerksamkeiten zwischendurch

Seien Sie kreativ! Und denken Sie dabei nicht nur an die Kosten. Die Vorteile, die Sie durch zufriedene und damit motivierte Mitarbeiter haben, sollten Sie immer mit einrechnen.

Organisieren Sie einen reibungslosen Arbeitsablauf, und beseitigen Sie alles Störende

Viele Menschen werden durch störende Kleinigkeiten demotiviert. Wer beispielsweise einen Brief verschicken will, darf nicht erst durch die ganze Firma laufen müssen, um einen passenden Briefumschlag zu finden. Umständliche Kontroll- und Genehmigungsverfahren können den natürlichen Arbeitsfluss ebenfalls behindern. Alle Arbeitsplätze müssen so gestaltet sein, dass die Mitarbeiter dort gut, bequem und effektiv arbeiten können.

Prüfen Sie hierzu vor allem die folgenden Bereiche:

  • Arbeitsorganisation
  • Entscheidungs- und Kommunikationswege
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Fragen der Ergonomie
  • Faktoren der Arbeitsumgebung, wie beispielsweise Lichtverhältnisse, Einrichtung
  • individuelle Bedürfnisse und Gewohnheiten aller Be teiligten

Falls Sie sich nicht sicher sind, wodurch sich Ihre Mitarbeiter gestört fühlen, fragen Sie einfach direkt nach, wie Sie die Arbeitsumgebung für jeden Einzelnen verbessern könnten!

Sorgen Sie für Humor und Spaß

In Ihrem Unternehmen, Team oder Projekt sollte es nicht allzu bierernst zugehen:

  • Freude und Humor tragen ganz wesentlich zum Wohlbefinden bei.
  • Menschen, die über sich selbst lachen können, gehen mit Problemen viel leichter um und finden schnell neue Energien, um bei Schwierigkeiten weiterzumachen.

Versuchen Sie, andere immer wieder dazu zu ermutigen, auch die komische Seite an einer Sache zu sehen. Lachen Sie gemeinsam über ein Missgeschick, und packen Sie dann die Lösung an.

Schaffen Sie Sinn

Menschen, die das Gefühl haben, dass ihre Tätigkeit sinnvoll ist und dass sie gebraucht werden, arbeiten in der Regel sehr viel motivierter.

  • Machen Sie Ihren Mitarbeitern immer wieder klar, was sie für die Firma oder das Projekt leisten und wie gut es ist, dass sie da sind.
  • Sorgen Sie dafür, dass der Sinn und die Bedeutung jedes einzelnen Arbeitsplatzes für alle Beteiligten transparent sind.

Haben Sie ein offenes Ohr für Ihre Mitarbeiter

Hören Sie zu, wenn Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwas sagen:

  • Nehmen Sie ihre Vorschläge und Ideen interessiert auf, auch wenn Sie vielleicht sofort erkennen, dass manche nicht brauchbar sind.
  • Hören Sie sich auch Vorwürfe und Kritik an.
  • Denken Sie immer daran, dass Sie aus allem, was Ihre Mitarbeiter oder Teammitglieder sagen, etwas über die Stimmung und damit auch über die individuelle Motivation erfahren können.

Schaffen Sie Anreize

Belohnungs- und Anreizsysteme können eine große Motivationskraft haben, wenn Sie dabei Folgendes beachten: Was ein wirklicher Anreiz ist, ist für jeden Menschen unterschiedlich.

Nicht immer ist Geld ein geeigneter Anreiz. Der eine sehnt sich vielleicht viel mehr nach Ihrem persönlichen Lob, eine Kollegin freut sich über kleine Geschenke, wieder ein anderer möchte so gerne einmal in der Firmenzeitschrift lobend erwähnt werden, und noch ein anderer würde sich mehr über ein paar freie Stunden freuen.

Finden Sie heraus, was Ihre Mitarbeiter wirklich motiviert

Reden Sie mit den einzelnen Personen, und finden Sie heraus, warum es sich für diese Menschen lohnen würde, mehr zu tun. Entwickeln Sie gemeinsam Maßnahmenpläne, in denen neben der Aufgabe mit Termin auch die entsprechende Belohnung festgelegt ist. Das kann sehr motivierend wirken.

Gehen Sie aber bitte nicht davon aus, dass Sie auf diese Art und Weise alle Menschen motivieren können. Manche sehen so etwas vielleicht als Bestechung oder fühlen sich wie ein kleines Kind behandelt. Seien Sie dabei sensibel.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber