Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Als Kleinbetrieb eine Stellenanzeige schalten - darauf kommt es an

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Sie möchten eine Stellenanzeige schalten? Beschränken Sie sich auf Ihre Region. Die teuren Anzeigen in überregionalen Zeitungen und in den großen Online-Stellenbörsen können Sie sich in aller Regel sparen.

Sie möchten eine Stellenanzeige schalten? Beschränken Sie sich auf Ihre Region. Die teuren Anzeigen in überregionalen Zeitungen und in den großen Online-Stellenbörsen können Sie sich in aller Regel sparen.

Ein Kleinbetrieb hat kaum die Zugkraft, um einen Bewerber zum Umzug von Schneverdingen nach Hoyerswerda oder Hinterstein zu bewegen. Will jemand dagegen ohnehin in Ihre Gegend ziehen, kauft er sich lokale Blätter, um den Stellenmarkt zu studieren.


Stellenanzeige sorgfältig formulieren

Achten Sie darauf, Ihre Stellenanzeige möglichst präzise zu formulieren, damit Sie möglichst passgenaue Bewerbungen erhalten. Vergessen Sie nicht hineinzuschreiben, was Sie zu bieten haben. Formulieren Sie die Stellenanzeige geschlechtsneutral und diskriminierungsfrei.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Bedenken Sie, dass ein Stellenangebot wie jede Anzeige mit zu dem Bild beiträgt, das Sie in der Öffentlichkeit und bei Ihren Kunden abgeben. Stellen Sie Ihr Unternehmen darin also positiv dar.


Keine Resonanz auf Ihre Stellenanzeige? Überarbeiten und erneut schalten

Sollte sich auf Ihr Inserat kein passender Bewerber melden, überprüfen Sie es nochmals. Vermutlich haben Sie entweder die Anforderungen zu hoch geschraubt oder als Gegenleistung zu wenig geboten - oder beides. Überlegen Sie, wo Sie Zugeständnisse machen können.

Vielleicht können Sie bestimmte erwünschte Kenntnisse selbst vermitteln, eine erforderliche Weiterbildung (mit-)finanzieren - dies eventuell mit Förderung durch die Arbeitsagentur - oder bei den Arbeitszeiten flexibler sein. So ist in ländlichen Regionen die Kinderbetreuung oft kaum ausgebaut, weswegen viele interessierte und tüchtige Frauen nur vormittags arbeiten können. Schalten Sie ggf. Ihr geändertes Inserat erneut.


Praxisbeispiel: Stellenanzeige einer Werbeagentur

Dirk Petersen sucht Verstärkung in seinem Büro. Er entschließt sich, eine Stellenanzeige mit folgendem Text in der Lokalzeitung zu schalten:

Junge Werbeagentur braucht Verstärkung

Kreativer Vielarbeiter stößt nach 2 Jahren Expansion an seine Grenzen und sucht dringend ein Organisationstalent mit guten Computerkenntnissen (Programme x und y) für 20 Stunden/Woche (vormittags)

Ihre Aufgaben: das Büro organisieren, Telefonate annehmen, den kaufmännischen Schriftverkehr erledigen und Änderungen in Entwürfe einarbeiten. Sie sollten eine angenehme Telefonstimme haben, sich für gutes Design begeistern und auch dann Ruhe bewahren können, wenn es mal hektisch wird.

Ich biete Ihnen einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in einem kreativen, aufstrebenden Unternehmen, in dem Sie Ihre Talente entfalten und viele Spielräume nutzen können. Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen bei:

(Name/Anschrift/Kontaktmöglichkeiten)

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte