Gratis-Download

Die Fachkräfte von morgen sind Ihre Azubis! Leichter finden Sie in diesen Zeiten keine qualifizierten Mitarbeiter als im eigenen Nachwuchs. Denn: Nach...

Jetzt downloaden

Mehr Ausbildungsplätze – eine zeitgemäße Forderung?

0 Beurteilungen
Personal Ausbildung

Erstellt:

Ich werde wöchentlich daran erinnert, wie ich einst mein erstes eigenes Geld verdiente. Denn wöchentlich findet sich der „Preußenspiegel“, eine kostenlose Zeitung mit ziemlich viel Werbung und Anzeigen, in meinem und in anderen Havelländer Briefkästen. Warum ich dann an früher denke?

Nun, vor knapp 30 Jahren und damit Jahre vor meinem ersten Azubi-Einkommen habe ich den „Blitztipp“ ausgetragen. Der war und ist auch heute noch ein kostenloses Anzeigenblatt und findet sich in den zahlreichen Briefkästen des Rhein-Main-Gebiets wieder. 2,8 Pfennig habe ich damals pro „Blitztipp“-Zustellung verdient. Mein rund 3-stündiger Rundgang brachte mir immerhin 20 D-Mark. Wenn ich heute den jungen „Preußenspiegel“-Zusteller in unserer Straße beobachte, muss ich an die damals aus meiner Sicht ziemlich harte Arbeit zurückdenken.

Headline zum Thema Ausbildung

Kürzlich habe ich mich über den „Preußenspiegel“ ganz besonders gefreut. Denn auf der Titelseite findet sich die Überschrift „Beste Chancen für die Ausbildung“. „Mein“ Thema also ganz vorne – einfach perfekt. Inhaltlich geprägt war der gut positionierte Artikel von Zitaten des Brandenburgischen Arbeitsministers Günter Baaske, der zunächst einmal die Jugend auffordert, sich jetzt zu bewerben. Und er meint damit tatsächlich die Jugendlichen, die in diesem Jahr die Schule verlassen. Seine Botschaft: Schon lange waren die Chancen auf einen adäquaten Ausbildungsplatz nicht mehr so gut wie in diesem Jahr. Daher sollten die Schülerinnen und Schüler, welche die Schulen dieses Jahr verlassen, sich jetzt bewerben. Baaske wörtlich: „In drei Wochen gibt es Zeugnisse. Viele Ausbildungsplätze sind noch unbesetzt.“ Ich bin mir nicht sicher, ob Herr Baaske der Meinung ist, dass man sich mit den Abgangszeugnissen bewerben und daher noch 3 Wochen warten sollte. Oder ob er mit dem Hinweis auf die Zeugnisse nur aufzeigen wollte, wie weit das Jahr schon fortgeschritten ist. Denn es wird tatsächlich – auch angesichts der vielen nicht besetzten Ausbildungsplätze – Zeit für eine Bewerbung. Wer wollte das bestreiten?

Mehr Ausbildungsplätze – eine zeitgemäße Forderung?

Eindeutig und aus meiner Sicht unumstritten sind dagegen folgende Aussagen: „Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt schlägt um. Heute übersteigt das Angebot in bestimmten Regionen und Berufen die Nachfrage.“ Klar, so ist es – gerade im Osten. Trotzdem kann sich der Arbeitsminister einen Appell an die Betriebe nicht verkneifen, Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Irgendwie geht es halt nicht ohne. Man bekommt unweigerlich das Gefühl, dass manche Textbausteine einfach in Redetexte, Statements und Pressemitteilungen eingebrannt sind. Trotzdem freue ich mich über den Artikel im „Preußenspiegel“. Noch mehr würde ich mich freuen, wenn im Januar 2012 ein ähnlicher Beitrag erscheinen würde – mit dem Appell, sich mit Halbjahreszeugnissen zu bewerben. Das käme den Realitäten des Ausbildungsmarktes deutlich näher. Und es gibt Ihnen als Ausbildungsbetrieb durch frühzeitige Bewerbungen mehr Planungssicherheit. Das gilt im Übrigen auch für den Westen – und mein Appell damit auch für den „Blitztipp“ – wer auch immer diesen heute austrägt.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Ihr praxisnaher Informationsdienst für die tägliche Arbeit als Ausbilder bzw. Ausbildungsverantwortlicher

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

So machen Sie aus Ihren Azubis Vorzeige-Azubis!

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber

NEU! Aller Anfang ist leicht! Das erste Azubi-Start-Paket mit dem WOW-Effekt!