Gratis-Download

Die Fachkräfte von morgen sind Ihre Azubis! Leichter finden Sie in diesen Zeiten keine qualifizierten Mitarbeiter als im eigenen Nachwuchs. Denn: Nach...

Jetzt downloaden

So viele Azubis sollten Sie in den nächsten Jahren einstellen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die rasante wirtschaftliche Entwicklung mit gravierenden Aufwärts- und Abwärtsbewegungen gepaart mit der demografischen Entwicklung erschweren Ihre Personalplanung. Eine wichtige Frage in diesem Zusammenhang: Wie viel Auszubildende sollten Sie in den nächsten Jahren einstellen, um den Herausforderungen gerecht zu werden?

 

Sie können dabei natürlich auf Erfahrungswerte zurückgreifen und Ihren Bedarf abschätzen. Wenn Sie es allerdings etwas genauer wissen und in der Folge systematisch planen wollen, dann empfehle ich eine mathematische Vorgehensweise. Auch hierbei greifen Sie auf Erfahrungswerte zurück und verarbeiten diese mithilfe folgender Formel:

Mi * Fa * Au * Nr
--------------------- = jährliche Bedarf an Auszubildenden
Ab * Üb * 100
Mi = Prognostizierte Zahl der Mitarbeiter zum Zeitpunkt Y (z. B. in 5 Jahren)
Fa = Prozentualer Anteil an Fachkräften zum Zeitpunkt Y
Au = Prozentualer Anteil der bis zum Zeitpunkt Y ausscheidenden Mitarbeiter
Nr = Prozentualer Anteil der Mitarbeiter, die bis zum Zeitpunkt Y voraussichtlich nicht über den Arbeitsmarkt rekrutiert werden können (z. B. wegen Mangel oder aus Kostengründen)
Ab = Durchschnittlicher prozentualer Anteil der bestandenen Abschlussprüfungen
Üb = Durchschnittliche Übernahmequote in Prozent
Als Ergebnis erhalten Sie den jährlichen Bedarf an Auszubildenden – auf der Basis Ihrer in die Formel eingegebenen Schätzungen.
Beispiel: Ein Unternehmen schätzt seinen Personalbestand in 5 Jahren auf 250 Personen und hat (dann) einen Fachkräfteanteil (Mitarbeiter mit Ausbildung) von 90 %. Es schätzt aufgrund der Altersstruktur und aus eigener Erfahrung, dass 10 % der Mitarbeiter innerhalb der nächsten 5 Jahre das Unternehmen verlassen werden und dass 50 % des Fachkräftebedarfs in diesem Zeitraum über den externen Arbeitsmarkt gedeckt werden müssen bzw. können. Die Quote der bestandenen Abschlussprüfungen liegt bei 85 %, und 95 % aller erfolgreichen Auszubildenden werden üblicherweise übernommen. Damit ergibt sich:
250 * 90 * 10 * 50
------------------------ = 13,9 Auszubildende pro Jahr
85 * 95 * 100

 

Der Richtwert unseres Beispielunternehmens ist damit 13,9. Das Unternehmen kann davon ausgehen, dass es in etwa 14 Auszubildende pro Jahr einstellen muss, um den Personalbedarf der Zukunft zu decken. Dieses Ergebnis ist für Sie eine Marke, an der Sie sich grob orientieren können. Da sich die zu schätzenden Zahlen fortlaufend verändern dürften, empfiehlt es sich, diese Berechnung mindestens einmal jährlich vorzunehmen. Damit wird das Ergebnis zunehmend präziser und realistischer.
Kommentar zum Beispielunternehmen: Bei einem Mitarbeiterstamm von 250 ist die Einstellung von 14 Auszubildenden eine sehr hohe Anzahl und wird in den kommenden Jahren zu einer Ausbildungsquote von etwa 15 % führen. Im Hinblick auf vergangene Zeiten ist ein solcher Wert ungewöhnlich hoch. Das Unternehmen rechnet allerdings damit, 10 % der Mitarbeiter in den nächsten 5 Jahren zu verlieren. Das ist ebenfalls ein sehr hoher Wert, der in Zeiten einer fast schon Kopf stehenden Bevölkerungspyramide und bei einer hohen Frühverrentungsquote durchaus in manchen Branchen realistisch ist. Dieser beeinflusst das Ergebnis maßgeblich und sollte daher sehr gewissenhaft ermittelt werden. Läge er statt bei 10 % beispielsweise bei nur 5 %, dann würde ein jährlicher Azubi-Bedarf von 7 Auszubildenden errechnet.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Ihr praxisnaher Informationsdienst für die tägliche Arbeit als Ausbilder bzw. Ausbildungsverantwortlicher

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

So machen Sie aus Ihren Azubis Vorzeige-Azubis!

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber

NEU! Aller Anfang ist leicht! Das erste Azubi-Start-Paket mit dem WOW-Effekt!