Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Der Faktor, der das beste Geschäftskonzept zermalmt

0 Beurteilungen

Erstellt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Thema dieser Ausgabe könnte über Ihre gesamte unternehmerische Zukunft entscheiden. Überlegen Sie einmal:

 

Was wäre, wenn Sie Ihre Kunden verprellen … ohne es zu ahnen?

Wenn Ihnen jeden Tag die Kunden davonlaufen …ohne ein Sterbenswörtchen zu sagen. Ohne sich zu beschweren oder gekaufte Ware zu reklamieren. Nur weil Sie ein scheinbar belangloses Detail übersehen haben…

Vor ein paar Jahren eröffnete ca. 50 m von meiner Wohnung entfernt eine neue Bäckerei.

„Schön“, dachte ich, „jetzt muss ich nicht mehr jeden Morgen 500 m zu meinem alten Bäcker laufen!“

Doch die Freude währte nicht lange. Dabei war der erste Eindruck sehr positiv:

Die Brötchen schmeckten sehr gut – und es gab sogar ein paar Sorten, die die anderen Bäcker nicht anboten. Kümmelbrötchen zum Beispiel, die schnell zu meiner Lieblingssorte avancierten.

Doch nach ein paar Monaten passierte etwas Merkwürdiges…

Die Qualität begann stark zu schwanken:

Mal waren die Brötchen knusprig. Einen Tag später waren sie pappig und noch viel zu hell. Andere Kunden beschwerten sich ebenfalls schon darüber. Dann gab es auf einmal keine Kümmelbrötchen mehr…

Kurz gesagt:

Man wusste bei jedem Besuch einfach nicht mehr, woran man war!

Und genau dieser „Unsicherheitsfaktor“ bewog mich, wieder zu meinem angestammten Bäcker zu wechseln. Obwohl er teurer war. Kurze Zeit darauf hatte ich auch gar keine andere Wahl mehr: Denn der neue Bäcker schloss seine Pforten – und das Ladenlokal stand monatelang leer…

Zufall? Wohl kaum.

Erfolgreiche Unternehmen kennen diesen Faktor. Und haben sogar spezielle technische Gerätschaften entwickelt, um diesen Faktor auszuschalten:

Eine Friteuse bei McDonalds fährt automatisch den Fritierkorb hoch, wenn die Pommes Frites fertig sind (und gibt dabei dieses nervige, durchdringende Piepsgeräusch von sich…).

So hat jedes einzelne Kartoffelstäbchen in jeder McDonalds-Filiale der Welt immer die gleiche Qualität – egal, ob in Washington, Wiesbaden oder Wladiwostok.

Genau das hätte der Bäcker mit einem Ofen mit Zeitschaltuhr auch machen können. Hat er aber nicht.

Hätten Sie gedacht, dass ein vermeintlich lächerliches Detail wie eine Zeitschaltuhr eine komplette unternehmerische Existenz kosten kann?

Das Beispiel oben beweist es.

Wie ist es mit Ihnen? Wo liegt bei Ihnen ein möglicher Schwächepunkt, der Kunden verprellen könnte?

Vielleicht hier?

  • Mal gehen Sie oder Ihre Mitarbeiter sofort ans Telefon … mal erst nach dem fünften Klingeln
  • Mal bekommt ein Kunde sofort ein Angebot … ein andermal erst nach einer Woche
  • Mal legen sich Ihre Mitarbeiter richtig ins Zeug und liefern solide Arbeit ab … anderntags arbeiten sie wegen extremen Zeitdrucks oberflächlicher

Nehmen Sie dafür gezielt Reklamationen oder Beschwerden genau unter die Lupe. Machen Sie wenn möglich Testkäufe. Oder konsumieren Sie wenn möglich (wie im Fall des Bäckers) auch öfters Ihre eigenen Produkte. Das Beste ist aber:

Konstruieren Sie wie McDonalds die Qualität idealerweise gleich in den „Produktionsprozess“ ein. Das kann eine Schaltuhr sein. Oder bei Dienstleistungen eine Checkliste, die nach jedem abgearbeiteten Auftrag abgehakt wird.

Damit haben Sie eine der wichtigsten Hürden für unternehmerischen Erfolg aus dem Weg geräumt. Es ist übrigens einer der Hauptgründe, warum Unternehmer scheitern.

Noch mehr Tipps zu den Themen Werben und Verkaufen lesen Sie nächsten Montag. Dann lernen Sie eine Goldmine kennen, mit der Sie bisherige Kunden wieder „reaktivieren“ können. Diese Ausgabe kann sich auch für Sie als reines Gold erweisen. Bleiben Sie also dabei!

Wenn Sie Fragen oder Anregungen (oder auch Kritik natürlich!) haben: Schicken Sie mir einfach eine E-Mail an grohnert@komma-net.de


Bleiben Sie dran! Ihr
Lars Grohnert

PS: Brauchen auch Sie Hilfestellung bei Ihrer Werbung oder beim Verkaufen? Schicken Sie mir einfach eine E-Mail an grohnert@komma-net.de.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte