Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Kündigung ungültig, weil 2 Zeichen keine Unterschrift sind

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Als Unternehmer und Chef wissen Sie wahrscheinlich, wie schwierig es für Sie als Arbeitgeber sein kann, angesichts der arbeitnehmerfreundlichen Rechtsprechung der Arbeitsgerichte die Kündigung des Arbeitsverhältnisses mit einem Mitarbeiter durchzusetzen.

Unterschrift muss als solche erkennbar sein

Umso ärgerlicher ist es, wenn eine an sich berechtigte Kündigung allein daran scheitert, dass die "Unterschrift" unter der Kündigung vom Arbeitsgericht nicht akzeptiert wird.

Kürzel oder Zeichen reichen nicht aus 

Das Landesarbeitsgericht Hessen kassierte eine Kündigung kürzlich mit folgender Begründung ein: "Das Gebilde, das unter ... der Kündigung die Unterschrift ... darstellen soll, ist nicht lesbar. Das ist allerdings auch nicht erforderlich.

Es ist aber auch noch nicht einmal erkennbar, ob das Gebilde unter der Kündigungserklärung überhaupt noch einen Bezug zu einem Namen hat. Irgendwelche Buchstaben oder Andeutungen von Buchstaben fehlen."

Im verhandelten Fall hatte der Arbeitgeber die Kündigung lediglich mit 2 Zeichen "unterschrieben", die nach Meinung der Richter keinen Schriftzug bilden.

Und auch das betonen sie ausdrücklich: Ein Kürzel oder eine Paraphe reichen ebenfalls nicht aus, um als Unterschrift "durchzugehen".

Mein Tipp, damit Ihnen das bei ähnlich wichtigen Schreiben nicht passiert: Setzen Sie unter Briefe und vergleichbare Dokumente generell einen Schriftzug, der als Unterschrift erkennbar ist, also individuelle charakteristische Merkmale aufweist.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte