Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mehr Leistung: Wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Mitarbeiter sollen idealerweise nicht nur Mit-Arbeiter, sondern auch Mit- Denker sein, die ganz hinter Ihrem Handwerksbetrieb stehen und sich voll für ihn einsetzen. Ob sie das tun oder ob sie nur lustlos "Dienst nach Vorschrift" schieben, hängt nicht nur von der Persönlichkeit des Einzelnen ab. Ganz entscheidend ist auch, ob Sie mit Ihrem Verhalten Ihre Mitarbeiter motivieren oder eher frustrieren.

Mitarbeiter sollen idealerweise nicht nur Mit-Arbeiter, sondern auch Mit- Denker sein, die ganz hinter Ihrem Handwerksbetrieb stehen und sich voll für ihn einsetzen. Ob sie das tun oder ob sie nur lustlos "Dienst nach Vorschrift" schieben, hängt nicht nur von der Persönlichkeit des Einzelnen ab. Ganz entscheidend ist auch, ob Sie mit Ihrem Verhalten Ihre Mitarbeiter motivieren oder eher frustrieren.

 

 

2 Dinge, die Mitarbeiter motivieren

1. Mitarbeiter motivieren bedeutet: Binden Sie Ihre Mitarbeiter in Entscheidungen ein

Wer nicht nur Befehle ausführen, sondern auch seine eigenen Überlegungen in Entscheidungen einbringen darf, denkt eher mit. Daher sollten Sie

  • Vorschläge, Anregungen und Meinungen Ihrer Mitarbeiter aufmerksam anhören;
  • Ihre Mitarbeiter immer wieder dazu auffordern, ihre Meinung zu äußern;
  • ihre Anregungen umsetzen; auch wenn sich später zeigt, dass etwas nicht klappt wie geplant, ist es doch einen Versuch wert;
  • nicht nur einzelne Aufgaben, sondern auch ganze Arbeitsaufträge delegieren. Beispiel: Lassen Sie Ihre Mitarbeiter doch einmal gemeinsam überlegen, wie die Termintreue Ihres Betriebs verbessert oder die Reklamationsquote gesenkt werden könnte.
  • auch kritische Äußerungen nicht sofort abblocken, sondern sie zumindest in Ruhe anhören.

Bedenken Sie: Nur wenn sich Ihre Mitarbeiter von Ihnen ernst genommen und geschätzt fühlen,werden sie motiviert für Sie arbeiten

 

 

 

2. Mitarbeiter motivieren heißt auch: Setzen Sie Anerkennung und Kritik gezielt als Führungsinstrument ein

Mitarbeiter erwarten von Ihnen als Chef, dass Sie die Qualität ihrer Arbeit erkennen und auch anerkennen. Wenn etwas schlecht gemacht wurde, dürfen und sollen Sie das natürlich auch kritisieren. Kritik darf aber kein "Dampfhammer" sein, mit dem Sie die Motivation Ihrer Kunden zermalmen. Da Sie Ihre Mitarbeiter motivieren und nicht verletzen wollen, sollten Sie die folgenden Kommunikations-Do's und -Don'ts verinnerlichen.

Äußern Sie Kritik...
... nicht persönlich verletzend: "Wie kann man nur so blöd sein!"
... sondern sachlich: "Das war falsch, weil …"
... nicht destruktiv (zerstörend): "Wenn Sie das noch einmal machen, können Sie sich Ihre Papiere abholen!"
... sondern konstruktiv (aufbauend): "Ich gehe das mit Ihnen noch einmal Schritt für Schritt durch."
... nicht verallgemeinernd: "Sie sind immer der Langsamste."
... sondern auf den konkreten Fall bezogen: "Das hat gestern aber sehr lange gedauert, bis Sie mit … fertig waren."
... nicht entmutigend: "Aus dir wird nie ein guter …"
... sondern ermutigend: "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Beim nächsten Mal machst du es wie besprochen, dann klappt es auch."
Was Sie nie tun sollten: Kritik öffentlich, also vor unbeteiligten Dritten (Kollegen oder gar Kunden) äußern. Egal wie wütend Sie sind: Damit stellen Sie Ihren Mitarbeiter bloß und demütigen ihn. Kritik sollten Sie nur unter 4 Augen äußern.
Übrigens fühlt sich mancher Mitarbeiter auch unwohl, wenn er von Ihnen in aller Öffentlichkeit überschwänglich gelobt wird …

 

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte