Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Studium Personalmanagement bringt beruflich weiter - Vorteile Fernstudium

0 Beurteilungen
Urheber: kasto | Fotolia

Erstellt:

Ein Studium im Bereich Personalmanagement befähigt die Studierenden, später im Bereich Personalwesen kompetente Arbeit zu leisten. Das klingt erst einmal selbstverständlich - tatsächlich gibt es im Personalwesen aber viele Angestellte, die aus dem rein wirtschaftlichen Bereich kommen. Da in den Human Resources, den Personalabteilungen, Aufgabenstellungen aus dem wirtschaftlichen Bereich auf die sensible Führung von Menschen trifft, ist ein Studium des Personalmanagements wirklich sinnvoll.

Wirtschaft oder Personalmanagement studieren oder beides?

Eigentlich ist beides nötig, um die vorausgesetzten Kenntnisse und Fähigkeiten für eine Berufstätigkeit im Bereich Personal und Management zu erwerben. Auf der anderen Seite wollen die Personalabteilungen gerne junge Menschen, die sich leicht einarbeiten lassen, und noch am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen. Die Lösung ist ein Mittelweg: Wer einen Abschluss in den Wirtschaftswissenschaften hat und sich beruflich weiterentwickeln will, sollte ein Fernstudium im Bereich Personalmanagement in Betracht ziehen.

Das Fernstudium kann parallel zur Berufstätigkeit in Teilzeit absolviert werden, dauert sechs Semester und kann bei Bedarf auf zwölf Semester verlängert werden. Der Studienabschluss B.A. qualifiziert bereits, weil grundlegende Studieninhalte vermittelt werden. Bei Bedarf kann ein Musterstudiengang von drei bis vier Semestern angeschlossen werden. Voraussetzung für das Fernstudium Personalmanagement ist nicht einmal ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium, sondern lediglich die Fachhochschulreife beziehungsweise eine abgeschlossene Meisterprüfung oder eine Berufsausbildung und dreijährige Berufserfahrung.

Aufbau und Ablauf des Fernstudiums

Das Fernstudium vermittelt die gleichen Fähigkeiten und Kenntnisse, die auch ein Präsenzstudium vermittelt. Allerdings gibt es keine Anwesenheitspflicht an der Universität oder Hochschule. Die Studienunterlagen sind teilweise online verfügbar, teilweise kommen sie per Post nach Hause. Studienbegleiter sind immer ansprechbar, so dass fachlich kompetente Unterstützung schnell erreicht werden kann.

Die Prüfungen finden ebenfalls online statt, über einen Freischaltcode wird die Prüfungsplattform für einen bestimmten Zeitraum zugänglich, so dass die Leistungsüberprüfungen ebenfalls von zu Hause aus absolviert werden können. Je Semester fallen vier bis sechs Prüfungen an. Das Studium kann jederzeit begonnen werden, so dass der Studienbeginn zeitlich flexibel in beruflich entspannte Phasen gelegt werden kann. Die Kosten sind überschaubar, abhängig vom Anbieter ist das Studium bereits ab etwa 170 Euro monatlich erhältlich.

Zwischen Geschäftspartnern: Warum ein Studium Personalmanagement auch im Bereich B2B Vorteile bringt

Unter den Begriff des Personalmanagements fallen Personalverwaltung und -planung, aber auch Personalführung und -entwicklung. Wer also das Personal seiner Firma nicht nur gut verwaltet, sondern auch Sorge trägt für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung der Angestellten und Mitarbeiter, der hat ganz klar einen Wettbewerbsvorteil. Das kann in geschäftlichen Beziehungen durchaus zum Tragen kommen.

Personalmanagement bedeutet aber auch, dass die Mitarbeiter/-innen stets zufrieden sind, sich gerne mit dem Unternehmen identifizieren und dadurch höhere Leistungen bringen. Im Bereich B2B ergeben sich Vorteile, wenn Kenntnisse in Personalmanagement vorhanden sind: Die Zukunftsperspektiven können klar vermittelt werden, Strategien einer künftigen Zusammenarbeit können ganz anders kommuniziert werden. Hinzu kommt, dass Verhandlungsstrategien, Kommunikationsstrategien und, platt gesagt, Diplomatie, immer mehr Raum im Personalmanagement einnehmen und zunehmend in den Studieneinheiten vermittelt werden.

Der Masterkurs setzt das Tüpfelchen auf das "i"

Das sind die Kenntnisse und Fähigkeiten, die bereits während des B.A. Studiums vermittelt werden. Im Masterkurs geht es dann darum, sich zu spezialisieren. Vertiefende Studien in Coaching sind genauso möglich wie der Themenbereich Kommunikation, internationale Kommunikation und mehr. Wer im B2B Bereich tätig ist oder sich dahingehend entwickeln will, sollte vor allem Themen des internationalen Personalmanagements in Betracht ziehen. Denn hier spielen nicht nur Fremdsprachenkenntnisse eine Rolle, sondern auch fremde Kulturen, kulturübergreifende Kompetenzen und Fähigkeiten in unterkulturellen Kontexten. Kenntnisse in den korrelierenden rechtlichen Fragen werden selbstverständlich auch aufgebaut.

Fazit: Eine lohnende Angelegenheit

Wer neben der Berufstätigkeit die Kapazitäten hat, sich weiterzubilden, sollte diese Chance auf jeden Fall wahrnehmen. Denn internationale Beziehungen, Personaltransfers und vor allem die beständige Weiterentwicklung auf beruflicher Ebene sind heutzutage schon selbstverständlich und werden in Zukunft noch eine größere Rolle spielen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte