Gratis-Download

Wenn Sie einen Kandidaten zum Bewerberinterview einladen, haben Sie sich bereits davon überzeugt, dass zumindest formal eine Eignung für die...

Jetzt downloaden

Bewerbungsgespräche erfolgreich vorbereiten

0 Beurteilungen
Bewerbungsgespräche richtig vorbereiten
Bewerbungsgespräche richtig vorbereiten

Erstellt:

Für eine gezielte Bewerberauswahl ist es wichtig, im Bewerbungsgespräch die richtigen Fragen zu stellen. Das aber verlangt eine gute Vorbereitung.

Wenn Sie einen Bewerber zum Vorstellungsgespräch einladen, haben Sie sich durch die Ihnen übersandten Unterlagen bereits davon überzeugt, dass er für die ausgeschriebene Position in Frage kommt. Mit dem Vorstellungsgespräch wollen Sie herausfinden: Bestätigt sich der positive Eindruck auch im persönlichen Gespräch? Kann der Bewerber von seinen Qualifikationen her die Stelle ausfüllen? Passt er zu Ihrer Einrichtung? 

Ziel des Vorstellungsgesprächs ist es, dem Bewerber die Fragen zu stellen, die Sie zur Beurteilung seiner Person, seiner Leistungsfähigkeit und seiner Persönlichkeit benötigen. Dabei sollte sich das Vorstellungsgespräch auf die Vergangenheit beziehen, das heißt, der persönliche und berufliche Werdegang, die Ausbildung und die bisherige Berufserfahrung werden mit der zu besetzenden Stelle in Zusammenhang gebracht.


Bereiten Sie Ihre Fragen für das Bewerbungsgespräch schriftlich vor 

Verlassen Sie sich möglichst nicht auf Ihre Spontaneität im Bewerbungsgespräch. Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg des Gesprächs ist die Auswahl der richtigen Fragen. Eine Vorbereitung der Fragen für das Bewerbungsgespräch ist deshalb notwendig, wenn Sie für eine bestimmte Position mehrere Kandidaten zum Gespräch einladen. Es wird Ihnen später leichter fallen, durch den Vergleich der schriftlichen Notizen zur richtigen Entscheidung zu kommen.


Führen Sie das Bewerbungsgespräch mit den richtigen Fragen

Wenn Sie ein Bewerbergespräch führen, geht es vor allem um 2 Dinge: mehr über den Bewerber zu erfahren und bestimmte Dinge abzuklären. Dazu gibt es 2 Fragetypen:

  • Offene Fragen im Bewerbungsgespräch bringen den Bewerber zum Reden. Offene Fragen sind meistens W-Fragen (wer, was, wie). Seien Sie vorsichtig mit Warum-Fragen, denn sie führen häufig dazu, dass der Bewerber sich rechtfertigt.
  • Geschlossene Fragen werden mit „Ja“, „Nein“, einem Wort oder einem Satz beantwortet. Sie dienen dazu, nachzufragen und Dinge zu klären.

 

Beginnen Sie das Bewerbungsgespräch mit offenen Fragen 

Offene Fragen fördern das Bewerbungsgespräch, nehmen dem Bewerber seine Nervosität und liefern Ihnen viele Informationen. Achten Sie hierbei nicht nur auf die Inhalte, sondern auch auf die Sprache, die Ausführungen Ihres Gesprächspartners und den Eindruck, den er macht.

Die wichtigsten offenen Fragen im Bewerbungsgespräch sind Fach-, Erzähl-, Einschätz- und Handlungsfragen. Klären Sie diese Schritt für Schritt.

Schritt 1: Mit Erzählfragen erfahren Sie mehr über die bisherige Karriere des Bewerbers. Lassen Sie den Bewerber im Vorstellungsgespräch seinen Werdegang skizzieren: Ist schlüssig nachvollziehbar, warum er sich für eine bestimmte Fachrichtung entschieden hat? Erläutert er nachvollziehbar, warum er Arbeitsstellen gewechselt hat? Kann der Bewerber mögliche Sprünge im Lebenslauf sinnvoll begründen?

Schritt 2: Mit Fachfragen gewinnen Sie einen Eindruck vom Wissen und den Erfahrungen. Weiß der Bewerber, wie man an Aufgaben herangeht? Kennt er die neuesten Techniken und Verfahren? Kennt er die notwendigen Fachbegriffe? Achten Sie darauf, dass die Fachfragen nicht nur Wissen abfragen, das möglicherweise angelesen ist.

Schritt 3: Durch Einschätzungsfragen können Sie beim Kandidaten Werte und Einstellungen ermitteln. Einschätzungsfragen sind im Bewerbungsgespräch dann besonders wichtig, wenn Sie hochqualifizierte Personen einstellen wollen, die wesentlich an der strategischen Entwicklung Ihrer Organisation mitarbeiten sollen.

Schritt 4: Mit Handlungsfragen rücken Sie die Arbeit in den Mittelpunkt. Handlungsfragen im Bewerbungsgespräch helfen Ihnen einzuschätzen, wie der Bewerber im Job an Aufgaben herangeht. Die Handlungsfragen sollte ein Fachexperte stellen. Sie als Führungskraft achten gezielt darauf, ob sich aus der Antwort heraushören lässt, wie es um „weiche Faktoren“ wie Team- oder Kundenorientierung steht.


Achten Sie darauf, welche Fragen der Bewerber Ihnen stellt 

Widerstehen Sie zunächst der Versuchung im Bewerbungsgespräch, von sich aus zu informieren. Fordern Sie den Bewerber auf, Fragen zu stellen. Aus dem, was er wissen will, können Sie wichtige Schlüsse ziehen. Erkennen Sie durch die Fragen im Bewerbungsgespräch, dass er sich vorab gründlich über Ihre Organisation informiert hat, dass er Ihre Webseite kennt oder sich Informationsmaterial angeschaut hat, sollten Sie das positiv sehen. Mit der gleichen Sorgfalt wird er später als Ihr Mit-arbeiter ebenfalls an seine Aufgaben herangehen.

Achtung: Diese Fragen sind im Bewerbungsgespräch nicht zulässig

Werten Sie Bewerbungsgespräche systematisch aus 

Setzen Sie sich nach einem Bewerbungsgespräch sofort im Kreis der Beteiligten zusammen und gleichen Sie Ihre Notizen ab: 

  • Was können Sie konkret zum Wissen und zu den Erfahrungen des Bewerbers sagen? 
  • Welchen Eindruck haben Sie von seinem Verhalten gewonnen? 
  • Zu welchen Rückschlüssen kommen Sie übereinstimmend bezüglich seiner Motive, Einstellungen und seiner Persönlichkeit? 
  • Wo weichen Ihre Eindrücke voneinander ab? Warum?

Wenn Sie den Bewerber unbedingt haben wollen, zögern Sie Ihre Zusage nicht hinaus. Sagen Sie ihm, dass Sie ihn haben wollen, und schicken Sie ihm den Vertrag zügig nach Hause.

Nutzen Sie unsere Checkliste zur Vorbereitung eines Bewerbungsgespräches

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte