Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Teilzeitbeschäftigte und Arbeitsrecht: Kennen Sie sich aus?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Wie sind Teilzeitbeschäftigte arbeitsrechtlich zu behandeln? Bei vielen Unternehmen zeigen sich hier immer wieder Unsicherheiten. Wir haben für Sie 4 wichtige Regelungen zusammengestellt.

Wie sind Teilzeitbeschäftigte arbeitsrechtlich zu behandeln? Bei vielen Unternehmen zeigen sich hier immer wieder Unsicherheiten. Wir haben für Sie 4 wichtige Regelungen zusammengestellt.

Zeitlicher Umfang: Wie lange dürfen Teilzeitbeschäftigte arbeiten?

Beim Umfang von Teilzeitarbeit sind Sie nicht auf Halbtagsregelungen angewiesen: Sie können frei vereinbaren, welchen Umfang das Teilzeitarbeitsverhältnis annehmen soll, also wie viele Stunden Sie den oder die Teilzeitbeschäftigte täglich, wöchentlich, monatlich oder jährlich unterhalb der vollen Stundenzahl beschäftigen wollen.

Wie sind Teilzeitbeschäftigte zu entlohnen?

Auch das Arbeitsentgelt kann frei verhandelt werden - sofern Sie keiner Tarifbindung unterliegen. Doch Vorsicht: Teilzeitbeschäftigte haben Anspruch auf Gleichbehandlung. Wenn für Ihre Vollzeitbeschäftigten mit der gleichen Tätigkeit einheitliche betriebliche Regelungen gelten, müssen auch  Teilzeitbeschäftigte zu einem vergleichbaren Stundensatz beschäftigt werden. Das Gleichbehandlungsgebot gilt auch bei den zusätzlichen betriebsüblichen Leistungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Wie ist die Feiertagsvergütung für Teilzeitbeschäftigte geregelt?

Fällt die zu leistende Tätigkeit des Teilzeitarbeitnehmers auf einen Feiertag, so hat der Arbeitnehmer Anspruch auf die Feiertagsvergütung. Fällt dagegen der Feiertag auf arbeitsfreie Zeiten, so entfällt die Feiertagsvergütung. Als Werktage gelten alle Wochentage außer Sonn- und Feiertagen.

Welchen Urlaubsanspruch haben Teilzeitbeschäftigte?

Auch Teilzeitbeschäftigte haben Anspruch auf Urlaub. Die Dauer des Urlaubs richtet sich nach den tariflichen oder - wo keine Tarifbindung besteht - nach den gesetzlichen Bestimmungen. Danach gelten für Vollzeitbeschäftigte 24 Werktage als jährlicher Mindesturlaub. Werktage sind wieder alle Tage: von Montag bis einschließlich Samstag! Der Urlaubsanspruch verkürzt sich für Teilzeitbeschäftigte entsprechend dem Umfang ihrer Beschäftigung:

Eine Teilzeitbeschäftigte arbeitet 2 Tage die Woche. Als Vollzeitkraft mit regulärer 5-Tage-Woche stünden ihr 30 Urlaubstage zu. Der Gesamturlaub der Teilzeitkraft wird daher im Verhältnis 2 zu 5 gekürzt. Sie hat also jährlich 12 Urlaubstage zur Verfügung. Nimmt die Teilzeitbeschäftigte den Urlaub wochenweise "am Stück", können daraus aber ebenfalls 6 Wochen werden - die arbeitsfreien Tage werden ja nicht auf den Urlaub angerechnet.

Der Urlaubsanspruch ist für alle Arbeitnehmer auf das Kalenderjahr bezogen. Wird ein Mitarbeiter nicht das ganze Jahr beschäftigt, hat er Anspruch auf anteiligen Urlaub: für jeden Beschäftigungsmonat 1/12 des Jahresurlaubs. Angebrochene Tage werden als ganze Tage gewertet.

Besonderheiten:

  • Schwerbehinderten steht ein Zusatzurlaub von 5 Arbeitstagen zu.
  • Die Urlaubsdauer für Jugendliche beträgt je nach Alter zwischen 25 und 30 Arbeitstagen.
Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte