Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Telefonisches Bewerbergespräch: So sparen Sie Geld und Zeit

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Wenn Sie einen neuen Mitarbeiter suchen, der in Ihr Team passt, kann das schnell zu einer zeitraubenden Angelegenheit werden. Dann jedenfalls, wenn Sie sich mit allen Bewerbern zu einem Vorstellungsgespräch zusammensetzen. Nutzen Sie deshalb eine Technik, die auch immer mehr Personalleiter in großen Unternehmen nutzen, um Zeit und Geld zu sparen:

Führen Sie vorab ein telefonisches Bewerbergespräch.

Bestimmt haben Sie es schon selbst erlebt: Oft hält der persönliche Eindruck von einem Bewerber nicht, was die sehr gute Papierform seiner Bewerbungsunterlagen versprach. Nutzen Sie daher die Möglichkeit, vor dem Vorstellungsgespräch ein telefonisches Bewerbergespräch zu führen.


Ihr Vorteil: Ein telefonisches Bewerbergespräch vermittelt Ihnen einen ersten Eindruck von Ihrem möglichen Mitarbeiter. Zusätzlich sparen Sie Zeit oder sogar Reisekosten, die bei einem Vorstellungsgespräch entstehen würden.


Vereinbaren Sie einen feststehenden Termin für ein telefonisches Bewerbergespräch. Planen Sie dafür bis etwa eine halbe Stunde ein. Damit der Termin einem berufstätigen Bewerber gut passt, schlagen Sie einen Gesprächstermin abends oder frühmorgens vor.


Stellen Sie in einem ersten Gespräch relevante Fragen zur Person, zum beruflichen Werdegang, zu fachlichen Fähigkeiten und Erfahrungen. Geben Sie dem Bewerber auch ausreichend Gelegenheit, eigene Fragen zu stellen.

Selbstständigkeit 2008
So machen Sie als Selbstständiger in 2008 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Checkliste für ein telefonisches Bewerbergespräch - Worauf Sie achten müssen:

  • Stellt der Bewerber eigene Fragen zu Ihrem Unternehmen und zu seinen zukünftigen Aufgaben?
  • Signalisiert er Interesse an der Arbeit und Ihrer Firma oder interessiert er sich vorrangig für Fragen zur Urlaubs- und Gehaltsgestaltung?
  • Antwortet er zielgerichtet auf Ihre Fragen?
  • Signalisieren seine Antworten, dass er sich auf das Gespräch mit Ihnen vorbereitet hat?
  • Redet er souverän und selbstbewusst (wichtig für den Umgang mit Kunden)?
  • Lässt er Bewerber Sie als Gesprächspartner ausreden oder unterbricht er Sie häufig? (Unterbrechungen könnten ein Vorzeichen späterer Konflikte sein.)


Ein telefonisches Bewerbergespräch vermittelt Ihnen schon vorab wichtige Erkenntnisse und Eindrücke. Entscheiden Sie erst danach, ob Sie den Bewerber zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte