Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Wann Sie welche Sozialabgaben für Praktikanten abführen müssen

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Ein Weg, qualifizierte neue Mitarbeiter zu finden, besteht darin, Praktikanten einzustellen. Praktika dienen in erster Linie der beruflichen (Weiter-)Bildung. Dabei wäscht eine Hand die andere: Ihr junger Praktikant lernt bei Ihnen für seine berufliche Karriere hinzu, und Sie können sich von einem Teil Ihrer Aufgaben bei moderaten Kosten entlasten. Ob Sie Sozialabgaben für Praktikanten abführen müssen, hängt davon ab,

  • ob das Praktikum in der Ausbildungs-, Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschrieben ist,
  • ob es ein Zwischenpraktikum (während Schulzeit oder Studium) oder ein Vor- bzw. Nachpraktikum (vor oder nach Schule oder Studium) ist und
  • ob Sie dem Praktikanten eine Vergütung zahlen.


Praktikumsarten und die Sozialabgaben für Praktikanten

Vorgeschriebenes Zwischenpraktikum

Unabhängig von der Höhe der Vergütung gilt: Ein vorgeschriebenes Zwischenpraktikum ist sozialversicherungsfrei in allen SV-Zweigen, also in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Eine studentische Krankenversicherung besteht weiter.

Freiwilliges Zwischenpraktikum

Ob Sie Sozialabgaben für Praktikanten zahlen müssen, richtet sich nach dem Stellenwert des Studiums. Steht das Studium im Vordergrund, sparen Sie die Abgaben zur Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung. Wenn nicht, sind die Einnahmen sozialversicherungspflichtig wie bei regulären Arbeitnehmern (voll bei einer Vollzeitstelle oder einer Beschäftigung über 400 Euro/Monat, pauschal 30 Prozent bei 400-Euro-Jobs).

Vorgeschriebenes Vor- oder Nachpraktikum mit Vergütung

Auch bei 400-Euro-Job oder kurzfristiger Beschäftigung gilt hier die Sozialversicherungspflicht in allen Zweigen der Sozialversicherung.

Selbstständigkeit 2008
So machen Sie als Selbstständiger noch in 2008 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Vorgeschriebenes Vor- oder Nachpraktikum ohne Vergütung

Kranken- und Pflegeversicherung muss der Praktikant selbst sicherstellen (über Familienversicherung oder Privatversicherung). Renten- und Arbeitslosenversicherung zahlen allein Sie als Arbeitgeber. Diese Sozialabgaben für Praktikanten errechnen sich nach einem fiktiven monatlichen Gehalt von derzeit 2485 Euro/Monat (West) bzw. 2100 Euro/Monat (Ost). (Stand: 2008.) Sie als Arbeitgeber zahlen 1% dieser Bezugsgröße, also 24,85 Euro/Monat (West) oder 21,00 Euro/Monat (Ost), als Sozialabgabe.

Freiwilliges Vor- oder Nachpraktikum

Die Einnahmen sind sozialversicherungspflichtig wie bei regulären Arbeitnehmern: Bei einem 400-Euro-Job zahlen Sie die monatliche Pauschale von 30 Prozent, bei einer Vollzeitstelle ist der Praktikant voll beitragspflichtig in allen Zweigen der Sozialversicherung.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte