Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Welche Vorteile Ihren die Beschäftigung von Praktikanten bietet

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Praktikanten können Sie in Ihrer täglichen Arbeit ein Stück weit entlasten. Vor allem wenn das Praktikum im Zusammenhang mit ihrer Ausbildung erfolgt oder die ersten Schritte ins Berufsleben erleichtern soll, sind Praktikanten motiviert und engagiert bei der Sache. Dabei belasten sie Ihr Budget nicht übermäßig, denn sie erhalten üblicherweise nur eine geringe Bezahlung.

Wie Sie einen Praktikanten einsetzen können

Bedenken Sie: Ein Praktikum dient in erster Linie dazu, berufliche Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben. Mit anderen Worten: Ihr Praktikant soll bei Ihnen etwas lernen – und nicht nur als billige Arbeitskraft eingesetzt werden. Deshalb sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie einen Teil Ihrer Arbeitszeit darauf verwenden müssen, Ihren Praktikanten einzuarbeiten, ihm Abläufe und Zusammenhänge zu erklären und die von ihm erledigten Arbeiten zu kontrollieren und wenn notwendig zu verbessern.

Generell gilt: Wenn ein Praktikant noch sehr jung und unerfahren ist und nur für eine kurze Zeit ein Praktikum bei Ihnen absolviert, können Sie kaum mit einer echten Entlastung im Betrieb rechnen.

Anders sieht es aus, wenn Sie z.B. Studenten im Hauptstudium oder gar nach Beendigung ihrer Ausbildung für mehrere Monate als Praktikanten beschäftigen. Sie sind meist sehr interessiert, leistungswillig und engagiert, sodass Sie sie rasch mit Aufgaben betrauen können, die Sie wirklich entlasten. Einen solchen Praktikanten können Sie bei guter Eignung ja vielleicht später sogar fest anstellen – das wird in vielen Fällen auch das Ziel des Praktikanten sein.

Wie Sie einen Praktikanten entlohnen

Ohne Entgelt dürfen Sie einen Praktikanten nur beschäftigen, wenn seine Mitarbeit völlig wertlos für Sie ist. Soll er hingegen tatsächlich eine Arbeitsleistung erbringen, müssen Sie ihm eine „angemessene“ Vergütung zahlen (Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein, 17.3.2005, AZ: 4 Sa 11/05).
In der Praxis werden trotzdem oft unbezahlte Praktika angeboten, was Ihnen als Arbeitgeber Ärger einbringen kann, wenn der Praktikant später auf Bezahlung besteht. Vereinbaren Sie deshalb besser gleich einen Lohn, mit dem Sie beide leben können.

Beachten Sie: Qualifizierte Studenten im Hauptstudium oder mit abgeschlossener Ausbildung, die Ihnen eine echte Entlastung versprechen, erhalten üblicherweise eine Vergütung von mehreren Hundert Euro pro Monat.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte