Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Wie Sie Ferienjobs an Schüler rechtssicher vergeben

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Viele Schüler bemühen sich in den Sommermonaten um Ferienjobs. Wollen Sie in Ihrem Unternehmen Schüler als Aushilfskräfte beschäftigen, gelten gesetzliche Beschränkungen.

In den nächsten Wochen werden sich viele Schüler um Ferienjobs bemühen - vielleicht auch bei Ihnen. Darauf einzugehen kann für Sie vorteilhaft sein.

Schüler sind als Aushilfen nicht teuer, denn ihnen fehlt noch die Ausbildung. Trotzdem sind sie häufig sehr engagiert. Viele Schüler kennen sich bestens mit Computern aus. Auch einfache Büroarbeiten oder leichte Handreichungen, Putz- und Aufräumaktionen können sie bewältigen.

Wollen Sie in Ihrem Unternehmen Schüler als Aushilfskräfte beschäftigen, gelten gesetzliche Beschränkungen:

 

Altersgrenze für Ferienjobs

Schüler dürfen während der Ferien eine Beschäftigung aufnehmen, wenn sie 15 Jahre alt sind. Mit Einverständnis der Eltern können Schüler auch schon mit 13 Jahren arbeiten, allerdings eingeschränkt, z. B. nur 2-3 Stunden täglich.

Selbstständigkeit 2010
So machen Sie als Selbstständiger in 2010 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

So lange dürfen Schüler arbeiten

Insgesamt dürfen Schüler ab 15 Jahren vier Wochen im Jahr arbeiten. Wie diese Zeit auf das Jahr verteilt wird, bleibt jedem Einzelnen überlassen.

Die Arbeitszeit darf 8 Stunden am Tag und 40 Stunden pro Woche prinzipiell nicht übersteigen; Pausen zählen dabei nicht mit.

Eine Beschäftigung darf - an bis zu 5 Tagen pro Woche - nur in der Zeit von 6 Uhr bis 20 Uhr erfolgen.

Vom Arbeitsende bis zum Beginn der Arbeit am nächsten Morgen muss eine ununterbrochene Freizeit von mindestens 12 Stunden garantiert sein.

Versicherungspflicht bei Ferienjobs

Ihre Arbeitnehmer sind über Sie als Arbeitgeber pflichtunfallversichert. Das gilt auch für Schüler für die Dauer ihres Ferienjobs bei Ihnen.

Beiträge zu den Sozialversicherungen fallen in der Regel bei Ferienjobs für Schüler nicht an. Der Grund: Alle kurzfristigen, nicht berufsmäßig ausgeübten Beschäftigungen, die nicht länger als zwei Monate (oder 50 Arbeitstage) im Kalenderjahr ausgeübt werden, sind sozialversicherungsfrei, egal, wie hoch der Verdienst ist.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte