Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese...

Jetzt downloaden

Winterurlaub: Wie wird Anspruch von Teilzeitkräften berechnet?

 
Teilzeitkräfte Urlaubsanspruch

Von Günter Stein,

Haben Teilzeitkräfte überhaupt einen Anspruch auf Urlaub und wenn ja, wie berechnen Sie den?

Frage: Derzeit erhalte ich wieder zahlreiche Urlaubsanträge meiner Mitarbeiter. Darunter sind auch einige meiner neu eingestellten Teilzeitkräfte. Haben diese überhaupt einen Anspruch auf Urlaub und wenn ja, wie berechne ich den?

Antwort: Ja, auch Ihre Teilzeitkräfte haben Anspruch auf Erholungsurlaub. Diesen müssen Sie entsprechend der geringeren Arbeitszeit herunterrechnen. Dabei gehen Sie, wenn eine Vereinbarung über den Urlaub fehlt, zunächst vom gesetzlichen Anspruch aus. Dieser beträgt nach § 3 Abs. 1 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) 24 Werktage jährlich.

Das Gesetz geht allerdings von einer Woche mit 6 Arbeitstagen aus. Gilt in Ihrem Betrieb eine Arbeitszeit von 5 Tagen pro Woche, beträgt der Anspruch auf Jahresurlaub 20 Arbeitstage pro Jahr und Mitarbeiter. Von dieser Zahl gehen Sie auch bei der Berechnung des Urlaubs Ihrer Teilzeitkräfte aus:

  1. Alle Teilzeitkräfte, die täglich arbeiten, haben ebenfalls den vollen Anspruch auf Jahresurlaub. Gleichgültig ist dabei die Anzahl der Arbeitsstunden pro Tag.
  2. Für Teilzeitkräfte, die weniger Tage pro Woche bei Ihnen arbeiten als Ihre Vollzeitkräfte, besteht ein anteiliger Urlaubsanspruch. Diesen können Sie beispielsweise nach folgender Formel errechnen:

    Jahresurlaubsanspruch : Wochenarbeitstage im Unternehmen x Wochenarbeitstage des Arbeitnehmers = Urlaubsanspruch

Beispiel: Eine 400-€-Kraft arbeitet montags und dienstags in der Buchhaltung. Der betriebsübliche Jahresurlaubsanspruch in Ihrem Unternehmen beträgt 30 Tage bei einer Woche mit 6 Arbeitstagen. Die Arbeitnehmerin hat folgenden Urlaubsanspruch:

30 : 6 x 2 = 10 Urlaubstage

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Ihr 15-Minuten-Training fürs digitale Office

Jobs