Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Diese 3 Punkte sollten Sie bei 400-Euro-Kräften für den wasserdichten Arbeitsvertrag beachten

 
Urlaubsvertretung

Von Günter Stein,

Stellen Sie einen Minijobber neu ein, sollten Sie unbedingt auf ein paar beliebte Fallstricke im Arbeitsvertrag achten, um nicht später Ärger zu riskieren. Die 3 wichtigsten sind Folgende:

 

Überstunden:

Nur die Bezahlung für Überstunden, die unvorhergesehen und maximal 2-mal im Jahr anfallen, spielt für die 400-Euro-Grenze eine Rolle.
Lösung:
Nehmen Sie deshalb keine Formulierung in den Arbeitsvertrag auf, nach der Überstunden pauschal abgegolten werden sollen.

Mehrfachbeschäftigung:

Mehrere Beschäftigungen auf 400-Euro-Basis können zum Überschreiten der 400-Euro-Grenze führen. Sie sind verpflichtet, das zu kontrollieren. Tun Sie das nicht, drohen - unter Umständen auch rückwirkend - Nachzahlungen.

Lösung:

Verwenden Sie im Vertrag folgende Musterformulierung: „Dem Arbeitnehmer ist bekannt, dass bei mehreren Beschäftigungen auf 400-Euro-Basis eine Zusammenrechnung erfolgt und bei Überschreiten des monatlichen Entgelts von 400 Euro Sozialversicherungspflicht eintritt. Der Beschäftigte weiß, dass er verpflichtet ist, den Arbeitgeber über weitere Beschäftigungen aufzuklären. Er erklärt:

  1. keine weiteren Beschäftigungen auszuüben oder folgende weitere Beschäftigungen auszuüben,
  2. die Aufnahme einer weiteren Beschäftigung dem Arbeitgeber unverzüglich anzuzeigen.“

 

 

Verzicht auf Rentenversicherungsfreiheit

Minijobber auf 400-Euro-Basis können auf eigene Kosten den Rentenversicherungsbeitrag bis zur Summe von 19,9 Prozent aufstocken und auf diese Weise Rentenansprüche erwerben.
Lösung:
Verwenden Sie folgende Musterformulierung: „Ich bin darauf hingewiesen worden, dass ich nach § 5 Abs. 2 Satz 2 SGB VI in der gesetzlichen Rentenversicherung den Status eines versicherungspflichtigen Arbeitnehmers erlangen kann, wenn ich durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Arbeitgeber auf die Rentenversicherungsfreiheit verzichte. Mir wurde mitgeteilt, dass

  • ich die Differenz zwischen der Rentenversicherungspauschale und dem vollen Betrag zur Rentenversicherung auf eigene Kosten aufstocken muss,
  • meine Verzichtserklärung für die Dauer der gesamten Beschäftigung nicht widerrufen werden kann,
  • die Verzichtserklärung für alle von mir ausgeübten Minijobs auf 400-Euro-Basis einheitlich gilt.“

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ihr 15-Minuten-Training fürs digitale Office

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber rund um Corona

Konstante Teamführung trotz neuer Zeiten

Aktuelle Urteile – rechtliche Absicherung – wirtschaftlicher Erfolg

Werden Sie jetzt HR-Experte und kurbeln Sie Ihre Karriere an!

Jobs