Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Bei Zweifeln schriftlich fixieren

0 Beurteilungen

Erstellt:

Vollmachten ergeben sich oft automatisch aus dem Arbeitsvertrag und dem Aufgabenfeld des Arbeitnehmers. Daher müssen sie in der Regel nicht ausdrücklich erteilt werden. Um neue Kugelschreiber oder Notizblöcke zu bestellen, benötigt eine Sekretärin keine schriftliche Vollmacht. Doch Vorsicht: Wer in einem Unternehmen die Post öffnen und weiterleiten darf, trägt besondere Verantwortung! Immerhin geht es oft um Schreiben mit mehr oder weniger vertraulichem Inhalt wie Angebote, Rechnungen und Personalkorrespondenz. Wird diese Post nicht bearbeitet oder weitergeleitet, kann dies ernste Konsequenzen haben. Bei einer Rechnung wird womöglich ein Mahnverfahren in Gang gesetzt, oder bei einer Kündigung verstreicht die Chance des Arbeitgebers, den Arbeitnehmer doch noch zu halten. Daher gilt: Bestehen aus Arbeitgeber- oder Arbeitnehmersicht Zweifel an der Zuständigkeit und am Verantwortungsbereich, sollte eine Vollmacht schriftlich fixiert werden.

Der Brief-Berater

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Gratis Downloads
145 Beurteilungen
10 Beurteilungen
7 Beurteilungen
22 Beurteilungen
67 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Jobs