Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Trenn-Regeln leicht gemacht

 

Erstellt:

In der deutschen Sprache wird grundsätzlich nach Sprechsilben getrennt. Beispiele: "Ab-wär-me", "Dau-er-schlaf", "fun-gie-ren" oder "mo-ti-vie-ren". Darüber hinaus müssen Sie über die neuen Trennregeln nur wissen:

· Seit In-Kraft-Treten der Rechtschreibreform darf "st" getrennt werden. Beispiele: "Mas-ten", "Magis-ter", "fas-ten", "has-ten"oder "tas-ten". Wichtig: Die Betonung liegt auf darf, nicht auf muss! "Konstruktion" etwa sollten Sie besser "Kon-struktion" oder "Konstruk-tion" trennen.

· Erlaubt, aber wenig ansehnlich ist die Abtrennung von Einzelbuchstaben. Beispiele: "A-bend", "a-ber", "o-der", "O-ber". Tipp: Lieber vermeiden!

· Früher wurde "ck" am Zeilenende mit k-k getrennt. Heute wird "ck" komplett auf die folgende Zeile hinübergezogen. Beispiele: "ha-cken", "Tre-cker", "wa-cker" oder "le-cker". Die gleichen Trennregeln gelten bei "ch", "sch", "ph", "rh", "sho" oder "th".

Brief-Berater

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs