Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Die 7 besten Taktiken gegen Aufschieberitis

0 Beurteilungen

Erstellt:

"Aufschieberitis" macht keinen Sinn. Das weiß jede(r). Denn irgendwann müssen Sie es doch erledigen – und dann vielleicht an einem Tag, an dem es Ihnen zeitlich überhaupt nicht passt. Mögliche Folge von Aufschieberitis im Sekretariat: Überstunden. Die folgenden Empfehlungen, wie Sie Ihrer Aufschieberitis zu Leibe rücken können, habe ich im Sekretärinnen-Handbuch für Sie entdeckt. Wenn Sie Lust auf alle 7 Empfehlungen haben, können Sie hier Ihr GRATIS-Exemplar zusammen mit dieser Überraschung anfordern ...

Maßnahme 1 gegen Aufschieberitis: Salamitaktik

Eine große Salami kann noch so appetitlich aussehen und riechen, kaum jemand würde es schaffen, sie "auf einen Schlag" aufzuessen. Sollte es doch jemand probieren, würde ihm sicherlich schlecht. Wieso ist der Glaube so weit verbreitet, dass extrem umfangreiche Aufgaben "in einem Rutsch" erledigt werden könnten, ohne dass man den "Appetit" verliert? Wie die Praxis zeigt, gehen Versuche, riesige Projekte auf einmal in Angriff zu nehmen, schief. Trotzdem probieren wir es immer wieder. Ändern Sie Ihre Taktik. Wundern Sie sich nicht länger, dass Sie bei großen Aufgabe schnell zur Aufschieberitis neigen, sondern wenden Sie die Salamitaktik
an, damit Sie die Aufgabe in appetitlichen Scheibchen abarbeiten können. So wirkt die Tätigkeit weniger "bedrohlich" und wird schneller in Angriff genommen. Man traut sich doch auch eher auf einen kleinen Berg als auf einen großen, oder?

Maßnahme 2 gegen Aufschieberitis: Die Fünf-Minuten-Taktik

Ähnlich wie die Salamitaktik funktioniert diese Selbstüberlistung. Nur, statt umfangreiche Aufgaben in übersichtliche Scheibchen zu unterteilen, ist Ihr Ziel, eine bestimmte Tätigkeit nur fünf Minuten lang auszuführen.

Maßnahme 3 gegen Aufschieberitis: Die Selbstüberrumpelungstaktik

Suchen Sie nicht länger nach Argumenten und Ausflüchten, für Ihre Aufschieberitis. Tun Sie es einfach, ohne darüber nachzudenken. Sie wissen doch: Je länger Sie darüber nachdenken, ob Sie beispielsweise zum Sport gehen sollten oder nicht, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass Sie im Fitnessstudio landen. Diese Taktik eignet sich am besten für sehr ungeliebte Tätigkeiten.

Maßnahme 4 gegen Aufschieberitis: Die Für-und-wider-Taktik

Auf den ersten Blick führt dieser Tipp die letzte Empfehlung ad absurdum. Denn die Empfehlung lautet: Wägen Sie die Vor- und Nachteile ab, die für oder gegen eine sofortige Erledigung einer Aufgabe sprechen. Diese Taktik hilft den Menschen weiter, die mit der Selbstüberrumpelungstaktik gegen ihre Aufschieberitis nicht klarkommen. Wenn Sie dazu gehören, wird das sorgfältige Abwägen des Für und Wider Sie schnell zu dem Ergebnis bringen, dass fast nur Gründe für die Erledigung sprechen. Das wahrscheinlich einzige Argument dagegen: Sie haben keine Lust – und das zählt nicht!
Der Sekretärinnen-Handbuch-Tipp: Wenden Sie diese Taktik auch bei schwierigen Entscheidungen an. Statt sich selbst durch ein komplettes Gedankenwirrwarr verrückt zu machen, sortieren Sie Ihre Ideen. Wägen Sie die Vor- und Nachteile ab, die die jeweilige Entscheidung mit sich bringen würde. Führen Sie diese Analyse auf jeden Fall schriftlich durch, damit Sie für sich selbst klarsehen.
Und wenn Sie jetzt noch wissen möchten, wie die "Das-Schlimmste-zuerst-Taktik", die "Jeden-Tag-etwas-Schreckliches-Taktik" und die "Druck-Taktik" Ihnen gegen Ihre Aufschieberitis helfen können, klicken Sie hier ...

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg