Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Leidige Gewohnheiten loswerden - so geht´s

0 Beurteilungen
Leidige Gewohnheiten loswerden
© Peter Atkins - Fotolia.com

Erstellt:

Unmotiviert bei der Arbeit? Oder im Haushalt? Nerven Sie Ihre eigenen Gewohnheiten auch manchmal? Dann machen Sie jetzt Schluss damit und werden diese Gewohnheiten mit diesen 3 Selbstmanagementtipps endgültig los!

„Die Menschen verlieren zuerst ihre Illusionen, dann ihre Zähne und ganz zuletzt ihre Laster“, lautet eine Erkenntnis des österreichischen Volksschauspielers Hans Moser. Jeder hat eine oder mehrere solcher Schwachstellen, eine Gewohnheit, die er selbst nicht an sich mag, die er gerne ablegen würde, wenn – ja wenn, es nicht so schwer fiele. Warum fällt es uns so schwer, von einer ungeliebten Angewohnheit abzulassen?

Es gibt Zeiten, da nehmen wir hoch motiviert auch große Herausforderungen an, arbeiten effektiv, vergessen nichts – und dann kommen plötzlich Phasen, wo sich auch die kleinste Entscheidung wie ein riesiger Berg vor uns aufzutürmen scheint ...

 

 

Wenn Sie feststellen, dass Sie über einen längeren Zeitraum hinweg Ihre Arbeit eher unmotiviert und nur mithilfe einer gehörigen Portion Selbstdisziplin bewältigen und wichtige Aufgaben systematisch liegen lassen, sollten Sie genauer nach den Ursachen forschen.

Leidige Gewohnheiten besiegen: So geht´s

Warum fällt es uns so schwer, von einer ungeliebten Angewohnheit abzulassen? Warum ist der Unpünktliche noch immer unpünktlich, der „Schlamper“ noch immer unordentlich? – Weil die „schlechte“ Angewohnheit untergründig dem Betreffenden doch etwas bringt:

Der Unpünktliche beispielsweise weiß zwar, dass ihm das ständige Zuspätkommen den Respekt und das Vertrauen anderer kostet. Aber ihm ist durch dieses Verhalten auch in jeder Runde und an jedem Ort die Aufmerksamkeit der „Zuschauer“ sicher. Und der „Schlamper“ ärgert sich zwar selbst über die Sucherei und den Zeitverlust, die ihm seine Unordentlichkeit einbringen. Aber gleichzeitig verschafft ihm seine spezielle Art, Ordnung zu halten, ein Gefühl von Selbstbestimmtheit!

1. Beschaffen Sie sich woanders Ihre Vorteile!

Hinter einer „schlechten“ Angewohnheit verbergen sich also auch Vorteile für einen selbst. Finden Sie heraus, welche das bei Ihnen sind. Und ersetzen Sie die alte Angewohnheit durch eine andere, die Ihnen diese Vorteile erhält. Der (vormals) Unpünktliche kann sich beispielsweise die Aufmerksamkeit seines Publikums auch sichern, wenn er stets pünktlich kommt und sich – als neue Gewohnheit – mit besonderem Elan den Anwesenden zuwendet.

2. Akzeptieren Sie Hochs und Tiefs

In jedem Lernprozess gibt es Phasen, in denen wir leichtfüßig von Erfolg zu Erfolg schreiten. Und es gibt Phasen, in denen wir weniger gut vorankommen: Diese Plateauphasen benötigen wir zum Verschnaufen und zur Festigung des zuvor Gelernten. Danach können wir zielstrebig und motiviert weitergehen.

Eine Gewohnheit zu ändern gleicht einem Lernprozess. Stellen Sie sich darauf ein, dass es auch hierbei Phasen geben kann, in denen Sie nicht gut vorankommen und sogar eine Weile stehenbleiben: Die Euphorie des Anfangs trägt nicht mehr, und Sie haben bereits einiges an Energie aufgewendet. Werden Sie dann nicht ungeduldig, sondern fassen Sie ruhig ins Auge, welche nächsten Schritte Sie vor sich haben. Und schauen Sie stolz auf das zurück, was Sie bereits erreicht haben.

3. Machen Sie sich Ihre Erfolge bewusst

Nicht nachlassen! Bleiben Sie konsequent bei Ihrem Entschluss, die alte Gewohnheit durch die neue zu ersetzen. Freuen Sie sich über jedes Mal, wenn Ihnen das gelingt. Das motiviert Sie durchzuhalten.

Was tun, falls es Ihnen einmal nicht gelungen ist, falls Sie einmal rückfällig geworden sind? Verurteilen Sie sich nicht dafür! Denn dann ist der Schritt nicht weit, ganz aufzugeben. Machen Sie sich klar, das Sie schon einiges geschafft haben. Nun hat es einmal nicht geklappt: schade. Aber das nimmt Ihnen nicht die Erfolge, die Sie bereits für sich verbuchen können. Und es wirft Sie auch nicht an den Anfang zurück. Machen Sie dort weiter, wo Sie heute stehen – gar nicht mehr so weit entfernt von Ihrem Ziel!

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg