Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Mit diesen 5 Tipps kommen Sie und Ihre Mitreisenden ausgeruht ans Ferienziel

0 Beurteilungen

Erstellt:

 
Liebe Leserin, lieber Leser,

für einige hat sie ja bereits angefangen: die schönste Zeit des Jahres. Andere – so wie ich – müssen noch ein wenig durchhalten. Leider dauert es bei mir noch eine Weile, bis mein Mann und ich mit dem Flieger in den wohlverdienten Urlaub abdüsen. Und um ehrlich zu sein, mag ich überhaupt noch nicht an den Flug denken. Denn im letzten Jahr hätte ich bei meinem Sitznachbarn am liebsten den leider nicht vorhandenen Schleudersitz gezündet. Es hat mich meine komplette Restenergie gekostet, auf engstem Raum in Gesellschaft dieses Unbekannten nicht meine gute Kinderstube zu vergessen. Mein Nachbar war nämlich ein Paradebeispiel dafür, wie ignorant Menschen sein können.


Auf jeden Fall kann er von diesen Flugzeugregeln des Großen Knigge noch nie ein Sterbenswörtchen gehört haben. Denn er hat in den vier Stunden Flug kein Fettnäpfchen ausgelassen. Gott sei Dank hat mein Mann meine roten Flecken im Gesicht – im Gegensatz zu diesem Rüpel – richtig gedeutet, und wir haben zwischendurch die Plätze getauscht. Ich weiß nicht, wie lange ich diesen ... (nein, ich sag’s jetzt nicht) sonst noch ertragen hätte.

Damit Sie problemlos an Ihr Ziel kommen, habe ich heute die wichtigsten Flugzeug-Knigge-Regeln für Sie zusammengefasst. Eigentlich sollten die Reisegesellschaften sie gleich mit den Tickets verschicken. Denn wenn jeder sie beachten würde, könnte der Urlaub bereits beim Einchecken am Heimatflughafen beginnen. Aber sehen Sie selbst:

1. Verschaffen Sie sich Raum. Halten Sie Ihr Handgepäck so klein, dass Sie es im Gepäckfach verstauen können. Lassen Sie sich gegebenenfalls beim Hochheben helfen. Bitten Sie Ihre Nachbarn, Gepäck zu entfernen, das in Ihr Territorium hineinragt. Haben Sie einen Mittelplatz, besprechen Sie mit Ihrem Nachbarn die Nutzung der Armlehne.

2. Lassen Sie anderen Platz. Wählen Sie als Linkshänder den Gangplatz in der (in Blickrichtung) rechten Flugzeughälfte, um niemandem ins Gehege zu kommen; tauschen Sie notfalls die Plätze. Warnen Sie Ihren  Hintermann, bevor Sie Ihre Rückenlehne zurückstellen. Verstellen Sie diese langsam und nicht ruckartig. Falten Sie eine großformatige Zeitung für die Lektüre.

3. Vermeiden Sie Störungen. Stellen Sie Ihre Kopfhörer leise. Stützen Sie sich beim Aufstehen nicht auf der Rückenlehne Ihres Vordermanns ab. Sprechen Sie nicht mit Bekannten über unbeteiligte Fluggäste hinweg. Überlegen Sie gut, ob Sie wirklich Ihre Schuhe und Ihr verschwitztes Jackett ausziehen.

4. Bleiben Sie diskret. Es gehört zum guten Stil, den Sitznachbarn freundlich zu grüßen, wenn Sie Platz nehmen. Demonstrieren Sie – sofern Sie möchten – mit einem Kommentar über das Wetter, die Tageszeit, die Anreisemodalitäten, die Maschine oder das Essen Ihre Gesprächsbereitschaft. Doch drängen Sie niemandem ein Gespräch auf. Vermeiden Sie, im Lesestoff oder auf dem PC-Bildschirm anderer mitzulesen.

5. Beginnen Sie den Urlaub entspannt. Bewahren Sie beim Ein- und Aussteigen sowie am Gepäckband die Ruhe. Bleiben Sie aufmerksam: Es ist höflich, wenn Sitznachbarn sich gegenseitig z. B. beim Hervorholen des Gepäcks helfend zur Hand gehen. Lassen Sie die Ungeduldigen ruhig zuerst aussteigen und lehnen Sie sich so lange noch einmal entspannt zurück.

Wie sagte unsere Flugbegleiterin im letzten Jahr so schön: "Wir bitten Sie, angeschnallt sitzen zu bleiben, bis unser Flugzeug die endgültige Parkposition erreicht hat. In der Geschichte der Luftfahrt ist es noch niemals einem Passagier gelungen, vor seinem Flugzeug das Gate zu erreichen."

 

Sarah Kammberg
Chefredakteurin

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg