Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Schenken Sie sich ein Wohlfühl-Büro!

0 Beurteilungen
Effektivität
© lassedesignen - Fotolia.com

Erstellt:

Arbeitspsychologen bestätigen, dass sich das Arbeitsumfeld direkt auf die Arbeitsleistung auswirkt. Und wie hoch ist der Wohlfühlfaktor in Ihrem Büro? Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Büro für mehr Effektivität am Arbeitsplatz ganz einfach zu einer Wohlfühloase umgestalten!

Arbeitspsychologen bestätigen, dass sich das Arbeitsumfeld direkt auf die Arbeitsleistung auswirkt: Unordnung, ein vollgestapelter Schreibtisch, unzureichende Arbeitsmittel, Lärm, schlechte Luft etc. senken spürbar die Motivation und erschweren die Konzentration.

Prüfen Sie doch einmal für sich selbst, wie hoch der Wohlfühlfaktor in Ihrem Büro ist.

Ergänzend ist auch folgender Trick interessant: Betrachten Sie Ihren Arbeitsplatz einmal so, als würden Sie ihn zum 1. Mal sehen und Ihren 1. Arbeitstag dort verbringen. Was macht Ihnen Freude? Was stört Sie? Schaffen Sie optimale Bedingungen für angenehmes Arbeiten!

 

Die 10 besten simplify-Tipps für die Umsetzung:

  1. Gut aufgeräumt sollte Ihr Büro möglichst immer sein. Das gilt erst recht für den Fall, dass es sehr klein ist: Denn dann sorgen umherliegende Gegenstände für ein zusätzliches Gefühl der Enge.
  2. Ordnen Sie die am häufigsten gebrauchten Arbeitsmittel und Ablagebehälter so an, dass Sie sie einfach und schnell zur Hand haben. Das gilt auch für Nachschub von Verbrauchsmaterial.
  3. Arbeiten Sie grundsätzlich mit funktionierenden und tauglichen Arbeitsmitteln. Der ewig streikende Locher, die klemmende Tastatur, das defekte Telefon- Display, eine wackelige Stuhllehne oder ständige Papierstaus im Drucker dürfen nicht Ihre Stimmung und Ihre Motivation ruinieren.
  4. Bevorraten Sie Verbrauchsmaterial großzügig. Ständige Knappheit an Stiften, Toner, Kopierpapier, Hüllen etc. nervt und stört den Arbeitsfluss.
  5. Arbeiten Sie nach Möglichkeit mit Gegenständen, die qualitativ hochwertig sind, ein angenehmes oder anregendes Design haben, die Sie gern vor Augen haben und zur Hand nehmen. Das motiviert auch dazu, Ordnung zu halten.
  6. Sofern Sie Einfluss darauf haben: Bevorzugen Sie bei Möbeln, Wänden und Fußböden warme Farben. Verzichten Sie auf dunkle, drückende Farbtöne. Schwarz, Braun und Grau sollten Sie generell aus Ihrem Büro verbannen.
  7. Stellen Sie Ihr Telefon als Rechtshänder links von der Tischmitte auf (bzw. rechts, wenn Sie Linkshänder sind), sodass Sie die richtige Hand frei haben, um sich Notizen zu machen.
  8. Stellen Sie Blendungen und Reflexionen ab – durch geeignete Jalousien oder indem Sie Ihren Schreibtisch anders platzieren.
  9. Das ist nicht jedermanns Fall, aber manche Menschen schwören darauf: Wassersäulen oder -kugeln entfalten mit leichtem Plätschern eine beruhigende Wirkung.
  10. Pflanzen spielen eine wichtige Rolle im Büro. Sie bringen nicht nur Leben zwischen Papier und Schränke, sondern tun auch etwas für das Raumklima. Pflanzen wandeln verbrauchte Luft in Sauerstoff um und erhöhen – besonders jetzt in der Heizsaison – die Luftfeuchtigkeit. Tipp: Fassen Sie Pflanzen doch mal zu kleinen grünen Oasen zusammen, anstatt sie verstreut aufzustellen.
Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg