Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Selbsttest: Sind Sie von Burnout bedroht?

0 Beurteilungen
Urheber: Robert Kneschke | Fotolia

Von Gerhard Schneider,

Nicht etwa ständige Überlastung, sondern geringe Arbeitsbelastung führt leichter zur Demotivation. Wer im Job weniger Aufgaben erledigen muss oder mehr Zeit zur Erledigung zugestanden bekommt, erlebt nicht weniger Stress und ist nicht zufriedener.

Im Gegenteil: „Wer mit vielen Aufgaben ausgelastet ist, fördert das Gefühl, Zeit effizient zu nutzen“, so ein Ergebnis einer neuen Studie der amerikanischen Columbia University. Mit anderen Worten: Herausfordernde und sinnvolle Ziele, die bei der Arbeit auslasten, sind keine Gefahr, die Stress oder Burnout auslöst, sondern Motivatoren, die Frust bei der Arbeit vermeiden vermeiden.

Doch dabei ist auch klar: Das funktioniert nur, wenn die Balance da ist – wenn es neben der herausfordernden Arbeit auch Ausgleich im Privatleben und in der Freizeit gibt. Wie sieht es hier bei Ihnen aus? 

Was viele erfolgreiche Menschen vergessen oder erst zu spät bemerken: Alles hat seinen Preis – auch der Erfolg. Für den beruflichen Erfolg müssen Opfer gebracht werden – je größer der Erfolg, umso größer die Opfer. Hier nur ein paar Beispiele:

Anzeige

 

  • Freizeit und Hobbys bleiben auf der Strecke, weil dafür keine Zeit mehr ist.
  • Freundschaften und Beziehungen können leiden.
  • Schlaf- und Bewegungsmangel machen sich bemerkbar.

Die Liste ließe sich beliebig verlängern – bestimmt fallen Ihnen noch ein paar Punkte ein, die Sie für den beruflichen Erfolg eintauschen. Wichtig ist vor allem eins: im Auge zu behalten, dass die Opfer und der Preis nicht zu hoch werden. Denn wird eine Schwelle überschritten, die individuell unterschiedlich hoch ist, kommt die Sache leicht aus dem Gleichgewicht.

Die Frage lautet dann immer: Wo liegt meine Grenze? Wie kann ich rechtzeitig erkennen, ob ich zu viele Opfer bringe und gefährdet bin?

Kleiner Selbsttest: Droht der Burnout? 

  • Ich denke häufiger darüber nach, wie ich noch mehr Zeit für die Arbeit gewinnen kann.
  • Ich arbeite immer wieder länger und mehr, als ich ursprünglich geplant hatte.
  • Ich arbeite auch immer wieder, um andere Gefühle (Angst, Schuldgefühle, miese Laune) loszuwerden und zu vergessen.
  • Es kommt vor, dass mich andere Menschen bitten, weniger zu arbeiten.
  • Ich fühle mich häufig unwohl, wenn ich nicht arbeiten kann.
  • Ich vernachlässige meine Hobbys, die ich früher hatte, und treibe kaum oder gar keinen Sport mehr.
  • Ich habe manchmal das Gefühl, dass meine Gesundheit unter der Arbeit leidet.

Wenn Sie bei der überwiegenden Zahl der Fragen mit Ja antworten, ist es Zeit, für Ausgleich und Balance zu sorgen.

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg