Gratis-Download

Im Zeitalter der Digitalisierung sind auch die technischen Möglichkeiten, die zur Gewinnung und Auswertung des Kundenverhaltens eingesetzt werden...

Jetzt downloaden

Datenschutzmissbrauch: Sippenhaft bei Amazon

0 Beurteilungen
Datenschutz

Von Wolfram von Gagern,

Die Frankfurter Rundschau berichtet über zwei neue Fälle von Datenschutzmissbrauch, einer davon beim Internethandel Amazon. Bei Amazon sei es zu einer besonderen Form der Sippenhaftung gekommen.

Die Frankfurter Rundschau berichtet über zwei neue Fälle von Datenschutzmissbrauch, einer davon beim Internethandel Amazon. Bei Amazon sei es zu einer besonderen Form der Sippenhaftung gekommen. Amazon soll nämlich ein Kundenkonto gesperrt haben, weil die Tochter des Inhabers im gleichen Haus lebt, wie ein Mann, der seine Rechnungen bei Amazon nicht bezahlt hat. In einer Mitteilung von Amazon heißt es:


„Wir mussten Ihr Kundenkonto (…) deaktivieren, da es aufgrund von Übereinstimmungen bei den angegebenen Daten in Verbindung zu einem anderen Kundenkonto steht, bei dem es Unstimmigkeiten gegeben hat.“

Datenschutzmissbrauch: Konten aller Hausbewohner gesperrt

Aus diesem Grund sei das Konto des Mannes sowie aller anderen Hausbewohner gesperrt worden. Amazon habe auch nicht auf Beschwerden der Betroffenen reagiert, meldet die Frankfurter Rundschau.

Datenschutzmissbrauch: IP-Adressen sind personenbezogene Daten

Vielleicht findet die langwierige Diskussion um die Frage, ob denn nun IP-Adressen ein personenbezogenes Datum darstellen oder nicht, bald ein Ende. Die allgemeine Meinungstendenz der letzten Jahre, nämlich, dass IP-Adressen ein personenbezogenes Datum darstellen, hat nun auch der Düsseldorfer Kreis in seiner letzten Sitzung noch einmal betont.


Aber: der Düsseldorfer Kreis hat noch mal eins draufgelegt und Wert auf die Feststellung gelegt, dass eine Speicherung zu Analysezwecken der IP-Adressen ohne eine Einwilligung der Betroffenen nicht zulässig ist. Liegt diese Einwilligung nicht vor, dürfen Webseitenbetreiber Nutzungsprofile nur mehr noch unter Verwendung von Pseudonymen oder bei einer Kürzung der IP-Adresse, so dass eine Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen ist, erstellen.

Datenschutz-Ticker

Mit jeder Ausgabe neue Tipps, Anregungen, Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen, aber auch auf so manche vorteilhafte Gestaltungsmöglichkeit, die sich Ihnen als Datenschutzbeauftragten bietet.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als betrieblicher Datenschutzbeauftragter!

Schnelle und einfache Mitarbeiterschulung

Umfassender Überblick für Datenschutzbeauftragte

Damit Sie auch die neuen Herausforderungen des betrieblichen Datenschutzes erfolgreich meistern!