Gratis-Download

Es gibt ein Thema im Datenschutz, das Datenschutzverantwortliche gern vor sich herschieben. Die Rede ist vom Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten.

Jetzt downloaden

Kundendatenschutz: Bremsen Sie die Datennutzung bei der Kundenrückgewinnung

 
Datenschutz

Von Wolfram von Gagern,

Heutzutage sind Kunden ihren Unternehmen nicht mehr allzu treu. Es ist nur verständlich, dass manches Unternehmen verlorene Kunden wieder zurückgewinnen will. Möchte Ihr Unternehmen hierzu noch vorhandene Daten ehemaliger Kunden nutzen, sollten Sie auf das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hinweisen (Az. 6 U 70/09).

Heutzutage sind Kunden ihren Unternehmen nicht mehr allzu treu. Es ist nur verständlich, dass manches Unternehmen verlorene Kunden wieder zurückgewinnen will. Möchte Ihr Unternehmen hierzu noch vorhandene Daten ehemaliger Kunden nutzen, sollten Sie auf das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hinweisen (Az. 6 U 70/09).

Kundendatenschutz: Unternehmen wollte Daten ehemaliger Kunden zur Kundenrückgewinnung nutzen

Dieses untersagte es einem Unternehmen, die Daten ehemaliger Kunden für Werbezwecke zu nutzen, um diesen den Weggang von einem bestimmten Konkurrenzunternehmen schmackhaft zu machen. Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist eine solche Nutzung nach § 4 Abs. 1 BDSG unzulässig. Weder lag eine Einwilligung der ursprünglichen Kunden in die Nutzung der Daten für einen solchen Zweck vor, noch lässt sich eine solche Nutzung auf § 28 Abs. 1–3 BDSG stützen. Das Unternehmen kann sich zum einen nicht auf ein berechtigtes Interesse berufen. Zum anderen ist auch das so genannte Listenprivileg nicht anwendbar, da zur Definition der Personengruppe mehr als ein Merkmal (1. Merkmal: ehemalige Kunden, 2. Merkmal: neue Kunden des Konkurrenzunternehmens) herangezogen wurden.

Hinweis: Auch nach dem Inkrafttreten der Änderungen des BDSG zum 1.9.2009 behalten diese Wertungen des Gerichts Gültigkeit. Daher kann ein Tipp ans Marketing viel Ärger ersparen.

Datenschutz-Ticker

Mit jeder Ausgabe neue Tipps, Anregungen, Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen, aber auch auf so manche vorteilhafte Gestaltungsmöglichkeit, die sich Ihnen als Datenschutzbeauftragten bietet.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Das exklusive Service-PLUS-Paket von pdl.konkret ambulant

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

Praktische Tipps für die Gründung eines ambulanten Betreuungsdienstes

So entschlüsseln Sie was das Arbeitszeugnis wirklich über Ihren Bewerber aussagt!

Schritt für Schritt zur wirksamen Gefährdungsbeurteilung

Effizienter Arbeiten nach der Deep-Work-Methode

Jobs