Gratis-Download

Im Zeitalter der Digitalisierung sind auch die technischen Möglichkeiten, die zur Gewinnung und Auswertung des Kundenverhaltens eingesetzt werden...

Jetzt downloaden

Kundendatenschutz: Streit um Nacktscanner an Flughäfen in den USA hält an

0 Beurteilungen
Datenschutz Nacktscanner

Von Wolfram von Gagern,

In den USA geht der Streit nicht nur um die Nacktscanner, sondern auch um die Kontrollen der Reisenden weiter. Personen, die sich nicht scannen lassen möchten oder bei denen der Metalldetektor nicht anspringt, werden abgetastet.

Und gegen die kürzlich verschärfte Vorgehensweise des Abtastens regt sich Widerstand. Selbst Außenministerien Hillary Clinton zeigte sich verständnisvoll: Sie selbst sei von den Kontrollen ausgenommen, sagte aber, dass sie sich ebenfalls dem Scan verweigern würde. Außerdem könne sie verstehen, wie "anstößig es sich für die Leute, die kontrolliert werden, anfühlt".

Datenschutz: New York will Nacktscanner an Flughäfen wieder abschaffen

In manchen US-Bundes-Staaten werden gar Gesetzentwürfe eingebracht, die den Einsatz von Nacktscannern verbieten sollen. So in New York. „Die Flughäfen gehören der Stadt. Sie werden von der Hafenbehörde betrieben. Hoffentlich bekommen wir das Gesetz bald verabschiedet, und wenn die TSA (Transport Security Administration, die für die Sicherheitskontrollen an Flughäfen zuständig ist) nicht mit uns einverstanden ist, kann sie uns verklagen.“ – so der durchaus kämpferische Aufruf von David Greenfield, der den Gesetzentwurf einbrachte.

Zahlreiche Gegner haben Datenschutzbedenken gegen Nacktscanner

Gegner der Nacktscanner rufen zu einem "National Opt-Out Day" für diesen Mittwoch auf, an dem sich Reisende den Scannern verweigern sollen. Reisende haben das Recht, statt des Scans abgetastet zu werden. Mittwoch, der Tag vor Thanksgiving ist traditionell der Tag mit dem höchsten Reiseaufkommen. Das Chaos, wenn sich nur hinreichend viele dem Nacktscannen verweigern, scheint vorprogrammiert.

Datenschutzprobleme mit Nacktscanner auch in Deutschland

Auch am Hamburg Flughafen, wo ein deutscher Nacktscannertest auf Freiwilligkeitsbasis läuft, gibt es Probleme. Der Scanner würde bei Falten in Röcken, Hemden und Blusen oft "verdächtige" Objekte melden, auch bei dickeren Kleidungen käme der Scanner an seine Grenzen. Somit müssten die Personen dann doch per Hand kontrolliert werden, was wiederum zu Warteschlangen und Verzögerungen führt. Dies meldet der NDR. Solche "Kinderkrankheiten" seien "in einer Testphase normal", so Bundespolizei-Sprecherin Sandra Pfeiffer. Der Testlauf in 2 von 16 Kontrollschleusen soll noch bis Ende März dauern. Ein Software-Update, das die Fähigkeiten der Scanner verbessern soll, sei zwar geplant, bisher aber noch nicht einsatzbereit.

Datenschutz-Ticker

Mit jeder Ausgabe neue Tipps, Anregungen, Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen, aber auch auf so manche vorteilhafte Gestaltungsmöglichkeit, die sich Ihnen als Datenschutzbeauftragten bietet.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als betrieblicher Datenschutzbeauftragter!

Einsatzfertige PowerPoint Präsentation zur Schulung Ihrer Mitarbeiter

Schnelle und einfache Mitarbeiterschulung

Umfassender Überblick für Datenschutzbeauftragte