Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich...

Jetzt downloaden

Ökologische Investments auf dem Vormarsch

 

Erstellt:

Mit erneut erhöhtem ökologischen Bewusstsein möchten sich Anleger heute an sozial und umweltfreundlich ausgerichteten Unternehmen beteiligen. Die Notwendigkeit, die vorhandenen Ressourcen für die Nachkommen zu schützen und zu erhalten, wird wieder stark ins Zentrum der aktuellen Investitionen gerückt.

Raubbau fossiler Energieträger müssen durch natürliche Ressourcen Nutzung ersetzt werden, welche sich über die Zeit wieder erneuern. Der soziale Führungs-Aspekt ist ein wesentliches Kriterium für Anleger. Die Mitarbeiter sollen motiviert im Unternehmen ihren Wirkungskreis entfalten können. Das betriebliche Wissen soll auf diese Weise intern gesteigert werden, für vermehrte Zufriedenheit sorgen und helfen teure Personalfluktuationen zu reduzieren. Diese wieder wichtig werdenden Kriterien der Nachhaltigkeit von Unternehmen wurde im Speziellen durch die sich häufenden Umwelt Verschmutzungen durch Firmen, ins Bewusstsein der Anleger gerufen. Wenn wir unsere Umwelt auch unseren Nachkommen erhalten wollen, müssen Unternehmen welche sich ökologisch und sozial ausrichten entsprechend finanziell unterstützt werden im Interesse des Gemeinwohles.

Was für Arten von ökologischen Investments werden unterschieden?

Je nach Interesse der ethisch, sozialen oder ökologisch motivierten Anleger gibt es unterschiedliche Schwerpunkte und Anlageformen. Im generellen lassen sich folgende Anlageformen unterscheiden:

  • Eine direkte Beteiligung als Miteigentümer
  • Als Aktieninhaber und anteilmäßige Beteiligung am gesamten Eigenkapital
  • Investmentfonds
  • Lebensversicherungen
  • Rentenpapiere
  • Festgelder Sparkonten und Sparbriefe

Weitere wichtige und interessante Aspekte werden in dem Artikel: "Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit bei der Geldanlage?" ausführlich behandelt.

Aktualität der Nachhaltigkeit und deren Bewertungskriterien

Erst wieder in den letzten Jahren lassen sich verstärkte Interessen von Anlegern für die Nachhaltigkeit erkennen. Diese bereits in Zeiten der Quäker und stark religiösen Gruppen beeinflusste Gedanke, die Natur durch die menschliche Einflussnahme zu schützen. Infolge vermehrt auftretenden Naturkatastrophen in den letzten Jahren könnte die Notwendigkeit dieser Wende beeinflusst haben. Nicht mehr nur die klassischen, quantitativen Anlagekriterien wie Rendite, Liquidität und Risiko werden bei der Geldanlage beurteilt.

Die soziale Unternehmensführung wird aktuell stark gewichtet für eine mögliche Geldanlage und Aufnahme in den nachhaltigen Unternehmensfond. Investitionen in alternative Energie und Ressourcen-Nutzung von Sonne, Wind und Wasser sind wesentliche Kriterien für heutige Anleger. Neben der möglichen Einflussnahme der Aktionäre ins ökologisch ausgerichtete Unternehmen.

Nachhaltige Geldanlagen und ökologische Investments unterliegen strengeren Auflagen. Unternehmen werden nach ihren umweltfreundlichen und sozialen Strategien beurteilt und eingestuft. Firmen, welche neben der Nachhaltigkeit weitere Bereiche in Rüstung, Kernkraft oder Suchtmittel Einfluss nehmen, werden von nachhaltigen Geldanlagen ausgeschlossen. Neben dem nachhaltigen Wachstum soll dabei auch die Rendite nicht ganz außer Acht gelassen werden. So konnten einige ökologische Investments jährliche Renditen von ca. 40 % vorweisen. Geldanlagen in Recycling, Kommunikation, innovativer Software neben der Nutzung von natürlichen Ressourcen, erfüllen neben den ökologischen Kriterien gleichzeitig die hohen Rendite-Ansprüche der Anleger.

Dies zeigt auf, dass teure ökologische Unternehmens-Investitionen längerfristig neben der Schonung von Umwelt und fossilen Ressourcen auch eine höhere Rendite ermöglichen. Diese vielversprechenden Aspekte dienen einer sozial-ökologischen Umwelt mit hohem Gewinnpotential für ökologische Investments.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Der zuverlässige Berater für Ihren beruflichen Erfolg

Jobs