Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Selbstständigkeit: Gibt es denn Kunden für das, was Sie anbieten?

0 Beurteilungen
Urheber: K.-U. Häßler | Fotolia

Von Michael Timpe,

Da ist sie also, die ideale Geschäftsidee. Sie bringen die nötigen Qualifikationen dafür mit, kennen die Branche ein wenig und Spaß macht Ihnen das Ganze auch noch. Dann also nichts wie los, ein Ladengeschäft oder Büroräume mieten, Briefpapier gestalten, Firmenwagen kaufen und anfangen.

Halt, immer schön der Reihe nach!

Alle eben aufgezählten Punkte sind noch lange nicht dran. Jetzt geht es darum, festzustellen, ob es überhaupt einen Markt für die Idee, die Sie ins Auge gefasst haben, gibt.

Anders ausgedrückt, ob es Kunden gibt, die bereit sind, Geld für das zu bezahlen, was Sie anbieten. Es ist kaum zu glauben, aber dieser Aspekt bei der Unternehmensgründung ist so entscheidend und wird doch so oft vergessen. Dabei steht und fällt mit der Beantwortung dieser Frage das komplette Unternehmenskonzept. Auch die Finanzierung basiert darauf, ob Sie überzeugend darlegen können, wie bzw. womit Sie Geld verdienen werden.

Keine Bank leiht Ihnen Geld, wenn Sie nicht klar wissen, ob es einen Markt für Ihre Idee gibt, ob es Konkurrenz gibt, mit der Sie rechnen müssen, und wer die Kunden sind, an die Sie sich wenden.

Anzeige

Also klären Sie, wer genau Ihre Kunden sind. Nicht nur oberflächlich, zum Beispiel „Jugendliche“. Sondern exakt. Also „Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die über ein Handy verfügen“. Klären Sie auch, wie groß diese Kundengruppe ist. Und ob es diese Kundengruppe auch morgen noch gibt. So wechselt der Bedarf zum Beispiel bei Jugendlichen sehr schnell.

Last but not least gehört zur Marktrecherche die Frage, ob es eventuell schon Konkurrenz gibt, die gleiches oder ähnliches anbietet wie Sie. Ist dem so, müssen Sie sich dar- über im Klaren sein, dass Sie anderen „ein Stück vom Kuchen wegnehmen“.

Checkliste: Kennen Sie Ihren Markt?

Stichwort Kunden

  • Wissen Sie, wer genau Ihre potenziellen Kunden sind? (Endverbraucher, Geschäftskunden etc.)?
  • Wie groß ist diese Kundengruppe?
  • Gibt es diese Kunden auch morgen noch?
  • Sind Sie von nur einer speziellen Kundengruppe (Senioren, Jugendliche etc.) abhängig?
  • Müssen Sie unter Umständen eine neue Kundengruppe für Ihr Angebot schaffen?
  • Wie kommen Sie möglichst effektiv an diese Kundengruppe heran?

Stichwort Konkurrenz

  • Gibt es Konkurrenten, die Gleiches oder Ähnliches wie Sie auf dem Markt anbieten?
  • Kennen Sie diese Konkurrenten genau?
  • Besorgen Sie sich Informationen über potenzielle
  • Konkurrenten und analysieren Sie deren Stärken und Schwächen.
  • Lernen Sie von den Stärken der Konkurrenz und nutzen Sie deren Schwächen, um Dinge besser zu machen.

Ganz wichtig: Marktbeobachtung und Konkurrenzanalyse sind nicht nur zu Beginn Ihrer Unternehmung wichtig, sondern müssen regelmäßig durchgeführt werden, auch nach der Gründung.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg