Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Ist bei jeder Feststellung während der Betriebsprüfung einer Kapitalgesellschaft automatisch von verdeckter Gewinnausschüttung (vGA) auszugehen? - Teil 1

0 Beurteilungen

Von Peter Lampert,

Findet der Prüfer bei einer GmbH Betriebsprüfung einen Fehler, kann es teuer für die Gesellschaft werden.
Für den Gewinn, den der Prüfer hinzu schätzt, wird die GmbH Steuern nachzahlen müssen.
Das führt zwangsläufig zu einem Streitpunkt zwischen der GmbH und dem Finanzamt. Es muss die Frage geklärt werden:

Führt eine Feststellung während der Betriebsprüfung automatisch zu einer verdeckten Gewinnausschüttung (vGA)?

Die Voraussetzungen für das Vorliegen einer verdeckten Gewinnausschüttung hat der Bundesfinanzhof in einer Entscheidung vom 22.09.2004 (Az. III R 9/03) folgendermaßen festgelegt:

1.    Auf Grund der Feststellung während der Betriebsprüfung  besteht die Vermutung, dass die Betriebseinnahmen in der Kapitalgesellschaft nicht vollständig erfasst worden, und

2.    die fehlenden Betriebseinnahmen sind den Gesellschaftern außerhalb der gesellschaftlichen Gewinnverteilung zugeflossen sind.

3.    Die Beweislast, dass die Betriebseinnahmen nicht den Gesellschaftern zugeflossen sind, müssen die Gesellschafter selbst tragen.

Der Bundesfinanzhof hat mit diesem Urteil die Beweislast umgekehrt.Das 17-köpfige Experten Team vom Handbuch für Selbstständige und Unternehmer kann Ihnen alle Fragen rund um die Feststellung während der Betriebsprüfung und zur verdeckten Gewinnausschüttung (vGA) beantworten.

Überzeugen Sie sich einfach selbst und testen Sie 14 Tage lang GRATIS das Handbuch für Selbstständige und Unternehmer. – Für Ihren finanziellen Vorteil.

Wie sich die Feststellung während der Betriebsprüfung mit verdeckter Gewinnausschüttung (vGA) auswirkt

Beispiel 1: Lösung mit verdeckter Gewinnausschüttung (vGA):
Bei der Betriebsprüfung wird festgestellt, dass ein Gesellschafter 100.000 € mehr Gehalt bezieht, als vertraglich vereinbart wurde. Damit handelt es sich zweifelsfrei um eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA).
Die Gehaltszahlung in Höhe von 100.000 € hat sich bei der GmbH gewinnmindernd ausgewirkt und wird nun wieder aufgeschlagen. Die GmbH muss dafür nachträglich 25% Körperschaftssteuer und 5,5% Solidaritätszuschlag nachzahlen.
Für das überzogene Gehalt, was während der Betriebsprüfung festgestellt wurde, muss die GmbH 26.375 € Steuern an das Finanzamt nachzahlen.Weitere geldwerte Informationen rund um die Feststellung während der Betriebsprüfung und zur verdeckten Gewinnausschüttung (vGA ) finden Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Sie können das 512 Seiten starke Grundwerk ab sofort 14 Tage GRATIS testen. Nutzen Sie schon während Ihrer Testphase alle Services inklusive Redaktionsprechstunde mit einem von 17 Experten des Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Die GmbH muss zusätzlich Gewerbesteuer auf den Gewinn an die Gemeinde abführen.
Die Steuermesszahl beträgt ab 2008 3,5%. Bei 100.000 € macht das 3.500 € Steuermessbetrag.
Gehen wir von einem Hebesatz für Gewerbesteuer von 350% aus, muss die GmbH 12.250 € Gewerbesteuer (3.500 € x 350%) abführen.
Im zweiten Teil von „Ist bei jeder Feststellung während der Betriebsprüfung einer Kapitalgesellschaft automatisch von verdeckter Gewinnausschüttung auszugehen (vGA)?“ schauen wir uns die Auswirkungen auf den Gesellschafter an.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg